In der Lausitz: Blummenfelt nimmt Triathlonrekord ins Visier

In der Lausitz: Blummenfelt nimmt Triathlonrekord ins Visier
In der Lausitz: Blummenfelt nimmt Triathlonrekord ins Visier

Der König der Triathleten nimmt eine besondere Bestmarke ins Visier: Kristian Blummenfelt will am Sonntag in der Niederlausitz unter "Laborbedingungen" die Sieben-Stunden-Marke über die Ironman-Distanz knacken. Mit Unterstützung und angepassten Regeln schwimmt, radelt und läuft der Norweger gegen die Zeit. Mit dabei ist auch der Brite Joe Skipper. Deutsche Athleten und Athletinnen fehlen.

"Zu sehen, wie sich das Team hier zusammenfindet, gibt mir Selbstbewusstsein", sagte Blummenfelt vor dem Start. Er gehe selbstbewusster in dieses Rennen als in den Wettkampf in St. George im US-Bundesstaat Utah, wo er vergangenen Monat Ironman-Weltmeister geworden war.

Bei den Frauen kämpfen Nicola Spirig aus der Schweiz und Vizeweltmeisterin Katrina Matthews (Großbritannien) gegen die Acht-Stunden-Grenze (Sub8). "Es ist eine große Herausforderung für mich. Ich freue mich sehr, die Chance zu haben, Geschichte zu schreiben", sagte Spirig, Olympiasiegerin von London 2012.

Unterstützt werden die Athleten und Athletinnen von Tempomachern, auch weitere Regeln wurden aufgeweicht: So sind auf dem Rad (180,2 km) das Fahren im Windschatten und beim Schwimmen (3,86 km) ein dickerer Neoprenanzug erlaubt, der Auftrieb verleiht.

Auch die Streckenführung soll den Rekord begünstigen: Im Senftenberger See geht es geradeaus, keine Wende soll Zeit kosten. 20 Kilometer sind es mit dem Rad zum Lausitzring, auf der Rennstrecke sind durch die Helfer Bestleistungen auf dem Rad und beim abschließenden Marathon über 42,195 km möglich, um den offiziellen Rekord zu unterbieten.

Auch den hält Blummenfelt, er hatte die Ironman-Distanz auf der mexikanischen Insel Cozumel im vergangenen November in 7:21:12 Stunden absolviert und damit Jan Frodeno unterboten. Bei den Frauen hält die Britin Chrissie Wellington die Bestzeit (8:18:13/2011).

In der Lausitz ist der dreimalige Weltmeister Frodeno, der die WM wegen einer Achillessehnenverletzung ausließ, nicht am Start. Auch die WM-Dritte Anne Haug ist nicht dabei. Matthews und Skipper springen kurzfristig für Lucy Charles-Barclay und Alistair Brownlee ein.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.