Last-Minute-Kane schießt England nach Russland

Harry Kane war der Schütze des einzigen Tores für die Three Lions gegen Slowenien

 England hat seine 15. Teilnahme an einer WM-Endrunde perfekt gemacht.

Die Three Lions gewannen am vorletzten Spieltag der Europa-Qualifikation durch ein spätes Tor von Stürmer Harry Kane gegen Slowenien 1:0 (0:0) und lösten vorzeitig das Ticket für das Turnier in Russland (14. Juni bis 15. Juli). Mit 23 Punkten sind die Engländer am abschließenden Spieltag nicht mehr von der Tabellenspitze der Gruppe F zu verdrängen (Spielplan und Ergebnisse).

Die Mannschaft von Teammanager Gareth Southgate musste damit auch nicht die Schützenhilfe Schottlands in Anspruch nehmen.


Die Schotten gewannen im Verfolgerduell 1:0 (0:0) gegen die Slowakei, die nach einer frühen Gelb-Roten Karte für den ehemaligen Nürnberger Robert Mak (23.) lange Zeit in Unterzahl spielte. Martin Skrtel (89.) unterlief ein Eigentor (Tabellen der Quali-Gruppen).

Im Kampf um Playoff-Platz zwei haben die Schotten nun mit 17 Zählern die Nase vor der Slowakei (15) und Slowenien (14) vorne. Am letzten Spieltag gastiert England am Sonntag in Litauen, die Slowakei spielt gegen Malta und Slowenien empfängt Schottland. Im bedeutungslosen dritten Spiel dieser Gruppe trennten sich Malta und Litauen 1:1 (1:0).

In Wembley, wo Bundesliga-Schiedsrichter Felix Zwayer (Berlin) die Partie souverän leitetet, hatten die Gastgeber zwar mehr vom Spiel, aber die Slowenen hatten ihrerseits ebenfalls gute Möglichkeiten. Topstürmer Kane, der als Kapitän auflief, erlöste in der Nachspielzeit (90.+4) den Weltmeister von 1966, der seit 2000 in der Qualifkation vor eigenem Publikum ungeschlagen ist.