Jets-Quarterback toppt Legende Montana

SPORT1
·Lesedauer: 2 Min.

Die New England Patriots haben ihre Negativserie beendet: Nach vier Niederlagen in Folge hat sich der sechsmalige Super-Bowl-Sieger um Star-Quarterback Cam Newton mit 30:27 bei den New York Jets durchgesetzt.

Joe Flacco, Spielmacher der Jets gelang dabei ein historischer Meilenstein, über den er sich vor diesem Hintergrund aber nicht freuen konnte: Er übertrumpfte Legende Joe Montana im ewigen Ranking bei den Pass-Yards.

Cam Newton in ansteigender Form

Die Pats mussten bis zur letzten Sekunde um ihren Sieg zittern: Erst 1:57 Minuten vor dem Ende gelang New England nach zwischenzeitlichem Zehn-Punkte-Rückstand der Ausgleich. (SERVICE: Alle Spiele und Ergebnisse)

Anschließend erwachte die Defense und mit 47 Sekunden auf der Uhr erkämpften sich die Patriots den Ball zurück. Genug Zeit, um das Spiel letztlich mit einem Field Goal aus 51 Yards Entfernung in Person von Nick Folk zu entscheiden.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Nach zuletzt schwachen Vorstellungen hat sich Pats-Quarterback Cam Newton stark verbessert präsentiert. Der 31-Jährige brachte 27 von 35 Pässen für 274 Yards an den Mann und erzielte zwei der drei Touchdowns seines Teams.

"Das war der Startschuss, um dort hinzukommen, wo wir hinwollen", sagte Newton nach dem Spiel und fügte hinzu: "Es war nicht schön, aber es war ein Sieg. Die harte Arbeit in den letzten Wochen hat sich ausgezahlt. Das ist ein gutes Gefühl, was wir lange nicht hatten. Das ist einfach gut."

Joe Flacco toppt Joe Montana

Bei Joe Flacco waren 18 von 25 Pässen für 262 Yards erfolgreich - bei seiner Karriere-Bilanz zog er mit nun insgesamt 40.726 Yards an Joe Montana vorbei, dem nach Ansicht vieler besten Quarterback aller Zeiten (40.551). In der ewigen Rangliste liegt Flacco damit nun auf Platz 20, an der Spitze thront Drew Brees (79.536) vor Tom Brady (76.969).

Beim direkten Vergleich mit den Größen vergangener Zeiten ist aber zu beachten, dass das Passspiel in der modernen NFL-Ära eine viel größere Rolle spielt als früher.

Flacco sorgte gegen die Patriots für drei Touchdowns, leistete sich aber auch eine Interception.

Die Jets bleiben weiterhin ohne Sieg und verweilen in der AFC East auf dem letzten Platz. Erstmals in der Geschichte der Franchise steht eine 0:9-Bilanz zu Buche. New England befindet sich einen Rang darüber auf dem dritten Platz und darf weiterhin von den Playoffs träumen.