Laserspezialist LPKF legt kräftig zu und verdient wieder Geld

GARBSEN (dpa-AFX) - Der Laserspezialist LPKF <DE0006450000> ist nach einem schwierigen Jahr 2021 wieder auf Wachstumskurs gegangen. Mit knapp 26 Millionen Euro lag der Umsatz im ersten Quartal 59 Prozent höher als ein Jahr zuvor, wie das im SDax <DE0009653386> gelistete Unternehmen am Donnerstag in Garbsen mitteilte. Das lag auch an verschobenen Projekten aus dem letzten Quartal des vergangenen Jahres. Vor Zinsen und Steuern (Ebit) verdiente LPKF eine Million Euro nach einem Verlust von gut vier Millionen ein Jahr zuvor. Damit erreichte die Gesellschaft das obere Ende ihrer eigenen Quartalsprognose. Auch unter dem Strich stand mit 0,7 Millionen Euro wieder ein kleiner Überschuss.

"Die steigenden Aufträge für unser Kerngeschäft sowie die greifbaren Fortschritte in unseren neuen Geschäftsfeldern stimmen uns trotz des volatilen Marktumfelds zuversichtlich für das Gesamtjahr 2022", sagte Vorstandschef Klaus Fiedler laut Mitteilung. So rechnet das Management weiterhin mit einem Umsatz zwischen 110 und 130 Millionen Euro. Davon sollen zwei bis sieben Prozent als operativer Gewinn vor Zinsen und Steuern übrig bleiben. Für das zweite Quartal erwartet LPKF einen Umsatz zwischen 25 und 30 Millionen Euro. Das operative Ergebnis soll zwischen minus 1,5 Millionen Euro und plus 2,5 Millionen Euro liegen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.