Lange Pause für Leroy Sane nach Brutalo-Foul - Aufregung um DFB-Tweet

Große Sorgen um Leroy Sane! Deutschlands derzeit bester Fußballer wurde im FA-Cup-Spiel seines Klubs Manchester City gegen Cardiff City von einem Gegenspieler brutal gefoult und fällt mit einer Knöchelverletzung länger aus. City-Coach Guardiola schlägt Alarm und der DFB blamiert sich mit einem Tweet. Alle Infos zur Sane-Verletzung.

Leroy Sane wurde im Spiel gegen Cardiff brutal gefoult

Die 45. Minute im FA-Cup-Spiel Manchester City gegen Cardiff City: Leroy Sane zündet bei einem Konter der Citizens den Turbo, sprintet mit dem Ball am Fuß über den halben Platz, mal wieder zu schnell für seine Gegenspieler.

Gerade als Sane zum Abschluss ansetzen will, fährt Cardiffs Joe Bennett die Grätsche aus und trifft den deutschen Nationalspieler voll am linken Knöchel. Eine hässliche Szene. Sane rappelt sich zwar wieder auf, an weiterspielen ist aber nicht zu denken. Pep Guardiola nimmt Sane vom Platz.

Sane zog sich bei Bennetts Brutalo-Tritt eine Knöchelverletzung zu und wird mindestens drei Wochen ausfallen. Guardiola geht sogar von einem Monat aus. Somit muss City in jedem Fall beim Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals am 13. Februar beim FC Basel auf Sane verzichten; zudem fehlt der 22-Jährige mehrere Spiele in der Premier League. Immerhin kann hinsichtlich Sanes WM-Teilnahme Entwarnung gegeben werden.

Guardiola schlägt Alarm

Dennoch sah sich der DFB veranlasst, via Twitter seinen Unmut über Bennetts Foul kundzutun. “Hey Cardiff City. Wir wollten euch nur wissen lassen, dass für uns im Sommer ein wirklich wichtiges Turnier ansteht. Bitte verletzt unsere Spieler nicht, danke”, lautete die Botschaft. Wenig später löschte der DFB den eifrig voreiligen, peinlichen Tweet wieder.

Guardiola nahm Sanes Verletzung derweil zum Anlass für einen flammenden Appell an die Schiedsrichter-Zunft. “Man kann als Schiedsrichter Fehler machen, das ist eine Sache. Eine andere Sache ist, wenn es für die Spieler gefährlich wird. Fußballer sind Künstler, und die Schiedsrichter haben sie zu schützen, nicht nur meine Spieler, sondern alle. Die Schiedsrichter sollen ihren Job machen”, schimpfte der Coach.

Bennett entschuldigt sich

Unterdessen hat sich Bennett via Twitter für sein fieses Foul entschuldigt: “Ich möchte mich bei Leroy Sane für mein Tackling entschuldigen. Ich habe versucht, den Konter zu stoppen und dabei meinen Versuch komplett falsch getimt. Ich hoffe, dass Leroy schnell wieder zurückkommt.”

Cardiffs Trainer Neil Warnock kündigte unterdessen an, dass Bennett wegen fehlender Professionalität mit Straftraining zu rechnen habe.