Lakers verlieren trotz Schröder-Gala - Jokic fast wie Chamberlain

·Lesedauer: 2 Min.

Trotz der Rückkehr von Superstar Anthony Davis haben die Los Angeles Lakers ihre zweite Saisonniederlage im vierten Spiel kassiert.

Die Lakers um Davis und LeBron James unterlagen den Portland Trail Blazers mit 107:115. (Alle Spiele und Ergebnisse)

Der deutsche Nationalspieler Dennis Schröder zeigte mit 24 Punkten (acht von 16 aus dem Feld), vier Rebounds und vier Assists bei einem Plus-Minus-Rating von +8 eine starke Leistung, konnte die Niederlage aber auch nicht verhindern.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

James glänzt - Davis enttäuscht

Bester Werfer auf Seiten der Lakers war James mit 29 Punkten, der zudem noch neun Rebounds und sechs Assists beisteuerte. Davis blieb dagegen über weite Strecken der Partie blass, wenngleich der Big Man am Ende doch noch auf 13 Punkte und zehn Rebounds kam.

Mit 31 Zählern war jedoch Portlands Superstar Damian Lillard, der zehn seiner 16 Versuche aus dem Feld traf, letztlich der beste Scorer der Partie.

Unterstützung erhielt der Spielmacher vor allem von Gary Trent Jr., der von der Bank kommend heiß lief und unter anderem sieben Dreier für seine 28 Punkte traf. Zudem glänzte CJ McCollum mit einem für ihn ungewöhnlichen Double-Double (20 Punkte und elf Assists).

Jokic mit historischem Triple-Double

Bereits zuvor hatten die Denver Nuggets dank eines überragenden Nikola Jokic die Houston Rockets um James Harden in die Schranken verwiesen und mit 124:111 besiegt. (NBA-Tabelle)

Der Big Man der Nuggets schaffte in 34 Einsatzminuten mit 19 Punkte, 18 Assists und zwölf Rebounds ein historisches Triple-Double. Es war das 43. für ihn in der Regulären Saison, womit er die Bestmarke von Nuggets-Legende Fat Lever einstellte.

Die 18 Assists waren zudem ein neuer persönlicher Karrierebestwert und in der langen NBA-Geschichte schaffte es lediglich Wilt Chamberlain als Center mehr Assists in einer Partie beizusteuern.