Lacazette wechselt zu Arsenal - Fans feiern aber Jens Lehmann ab

Jens Lehmann und Arsen Wenger (Getty Images)

Obwohl am Montag Frankreichs Super-Star Alexandre Lacazette den obligatorischen Medizincheck absolviert hat, um danach den 60-Millionen-Euro-Transfer abzuschließen, sorgten Schlagzeilen über Jens Lehmann und die “Gunners” für große Freude bei den Arsenal-Fans!

Der ehemalige deutsche Nationaltorwart, der von 2003 – 2008 sowie noch einmal 2011 für die “Kanoniere” spielte, ist im Norden Londons heute noch ein Fan-Liebling und eine Legende.

So spielte die Twitter-Gemeinde ob der neuesten Lehmann-Gerüchte verständlicherweise verrückt. Denn der 47-Jährige soll wohl wieder zu Arsenal zurückkehren und den Trainerstab von Arsene Wenger verstärken.

Unglaublich, dass das Lehmann-Gerücht mehr bejubelt wurde als der Rekord-Transfer von Lacazette!

Das sind die besten und kuriosesten Tweets:

Die Engländer, die spinnen! Die Gerüchte um Lehmanns Rückkehr haben sich bisher (Stand 05. Juli 2017) noch nicht bestätigt. Dafür aber der Wechsel von Lacazette!

Der Stürmer von Olympique Lyon soll in London einen Fünf-Jahresvertrag unterschreiben. Durch den 60-Millionen-Euro-Transfer wird der 26-Jährige auch zum teuersten Spieler, den Arsenal jemals verpflichtet hat.

Bislang hielt Mesut Özil den Transferrekord, der 2013 für 50 Millionen Euro von Real Madrid an die Themse wechselte. Da aber der Transfermarkt sehr überhitzt ist und die Summen exorbitant gestiegen sind, musste Wenger für Lacazette tief in die Tasche greifen.

Der Franzose traf in der Saison 2016/17 in 48 Einsätzen 37 Mal für Lyon und war hinter PSG-Star Edinson Cavani zweitbester Torschütze der französischen Liga.

Jetzt soll Lacazette Arsenal zum Titel schießen, während Lehmann vielleicht das Tor hüten wird – oder besser gesagt – die Torhüter auf ein neues Niveau hieven soll.

Live: Die Sports-News des Tages

Bayern, Juve, Real und Barca jagen Spanien-Talent

Freiburg schnappt sich Real-Talent

Hitzfeld “Klopp wird Bayern-Trainer“