La Julie: "Wenn ich das Wort 'Diät' höre, kriege ich sofort Hunger"

redaktion@spot-on-news.de (hom/spot)
"Alles was zählt"-Star Juliette Greco startet nun unter dem Künstlernamen La Julie auch als Sängerin durch. Im Lifestyle-Interview spricht sie über ihre Kochkünste, Diäten und ihre Namensverwandtschaft zur weltberühmten Chansonsängerin Juliette Gréco.

Bisher ist Juliette Greco (36) vor allem aus der RTL-Soap "Alles was zählt" bekannt. Dort spielt sie seit 2007 die Rolle der Lena Öztürk. Nun wagt sich die gebürtige Bremerin, die seit 2013 mit dem Italiener Salvatore Greco verheiratet ist, auch als Sängerin auf die Bühne. Um Verwechslungen mit der weltbekannten französischen Chansonsängerin Juliette Gréco (90) zu vermeiden, wählte der "AWZ"-Star für sein Musikprojekt den Künstlernamen La Julie. Anlässlich ihres ersten Albums "Auf'n Café" hat sich La Julie dem Lifestyle-Check von spot on news unterzogen.

Welche Person der Zeitgeschichte würden Sie gerne einmal treffen?

La Julie: Juliette Gréco, la grande dame de chanson. Ich werde wegen unserer Namensverwandtschaft so oft auf sie angesprochen, dass ich mir inzwischen wünschte, sie kennenzulernen. Eine Frau mit so einer faszinierenden Geschichte.

In welches Zeitalter würden Sie mit einer Zeitmaschine reisen und warum?

La Julie: In die 1960er Jahre, einmal die Beatles live sehen.

Welches Auto würden Sie gerne mal fahren?

La Julie: Einen alten VW Bulli oder auch einen alten VW Käfer. Ich freue mich immer sehr, wenn ich diese Autos zu Gesicht bekomme. Ansonsten hat das Auto an sich für mich keinen großen Stellenwert.

Was macht einen Mann für Sie attraktiv?

La Julie: Ich stehe total auf Humor, Männer die sich selbst nicht zu ernst nehmen und über sich lachen können.

Was ist der beste Urlaubsort für Sie, um richtig auszuspannen?

La Julie: Vor ein paar Jahren hätte ich gesagt: Hauptsache Meer. Jetzt war ich diesen Sommer in Österreich und bin total verliebt in Sportgastein. Berge, Wasserfälle, wilde Kühe, Kuhglocken, Pferde und zwischendurch eine Kaspressknödelsuppe. Entspannung pur. Ich war total überrascht, dass mich Österreich so aus den Socken gehauen hat. Ansonsten bin ich ein absoluter Fan von Sardinien geworden. Unfassbar gutes Essen, Meeresrauschen und mit der Familie Sandburgen bauen. Das verzaubert auch...

Schick Ausgehen oder gemütlicher Abend mit Freunden?

La Julie: Eindeutig ein Abend mit Freunden, gemütlich zu Hause und mein Mann zaubert was aus der Küche.

Können Sie kochen?

La Julie: Ich war so schlau einen Mann zu heiraten, der leidenschaftlich gerne kocht. Meine Künste beschränken sich auf Kartoffelpüree mit Spinat und Spiegelei oder Nudeln mit Sauce. Irgendwie bin ich da im Studentenleben hängen geblieben. Ich muss aber gestehen, dass ich so langsam neugierig werde und mein Mann auch mal bekocht wird. Meine Spaghetti Bolognese, nach seinem Rezept, schneiden inzwischen ganz gut ab. Ich lerne, aber es ist noch viel Luft nach oben.

Welches Gericht gelingt Ihnen nie?

La Julie: Der Geburtstagskuchen. Entweder ist er zu trocken oder noch nicht durch... Meine Tochter ist aber sehr genügsam und freut sich trotzdem. Sie behauptet sogar, es sei lecker. Aber ganz ehrlich ist sie mit viel rosa Deko auch ganz leicht zu bestechen.

Machen Sie Diäten? Wenn ja, welche haben Sie schon ausprobiert?

La Julie: Oh ja, dieses ewige Thema. Diäten haben mich lange Zeit beschäftigt und da habe ich einiges durch. Zum Beispiel "Schlank im Schlaf" ist mir sehr in Erinnerung geblieben, sowie Kohlsuppe und andere schlimme Sachen. Das Problem ist: Wenn ich das Wort "Diät" höre, kriege ich sofort Hunger. Ich bin heute entspannter geworden. Ausgiebiges Essen ist bei uns zu Hause ein großes Thema. Am Salatblatt knabbern geht da nicht und ganz ehrlich: Wen macht das wirklich glücklich? Wenn ich denke, es könnte ein bisschen weniger sein, dann halte ich mich an "FDH" (Friss die Hälfte) und Zucker und Alkohol werden gestrichen. Ich bin aber auch müde davon, irgendwelchen Schönheitsidealen hinterher zu rennen, die man nie erreichen wird. Genuss ist etwas so Schönes.

Welche Kalorien-Bombe gönnen Sie sich manchmal?

La Julie: Ich bin ein großer Fan von selbstgemachten Germknödeln.

Was ist Ihr größter Beauty-Tipp?

La Julie: Viel Lachen.

Was ist ein absolutes Fashion-No-Go für Sie?

La Julie: Die Karottenhose. Fand ich noch nie toll und der Trend wird auch immer wieder an mir vorbei gehen, wenn er auftaucht.

Was war Ihre eigene schlimmste Mode-Sünde?

La Julie: Eine neongrüne Schlaghose mit Batik-Muster oben drauf. Schön scheußlich.

Welcher Style gefällt Ihnen bei Männern am besten?

La Julie: Ich liebe Jeans mit Sakko oder Weste, schönes Hemd drunter und Chucks.

Was tragen Sie lieber: High Heels oder Turnschuhe?

La Julie: Immer mehr die Turnschuhe, aber wenn High Heels, dann auch minimal 10 cm.

Was befindet sich in Ihrer Handtasche?

La Julie: Schlüssel, Geldbeutel, Handy und Handdesinfektion.

Welche Sportart treiben Sie gerne?

La Julie: Ich liebe Wakeboarden, aber da ist die Verletzungsgefahr einfach zu groß. Heute lasse ich es lieber sein. Ich bin gemütlicher geworden. Fahrrad fahren, spazieren gehen und mit der Maus bald den Schwimmkurs angehen.

Foto(s): Thomas Biasotto