Lübeck steht als zweiter Absteiger fest

·Lesedauer: 1 Min.
Lübeck steht als zweiter Absteiger fest
Lübeck steht als zweiter Absteiger fest

Die Fußballer des VfB Lübeck kehren nach nur einem Jahr in die Regionalliga zurück.

Die Mannschaft von Trainer Rolf Landerl verlor am Montag ihr Heimspiel gegen den FSV Zwickau 1:2 (1:1) und steht nach der SpVgg Unterhaching als zweiter Absteiger aus der 3. Liga fest. "Ende. Es tut sooo weh", twitterte der VfB nach dem Schluss der Partie.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Lars Lokotsch (4.) und Felix Drinkuth (76.) erzielten in der Partie des 37. Spieltags die Führung der Gäste, für die es im Saisonendspurt um nichts mehr geht. Yannick Deichmanns zwischenzeitlicher Ausgleich (37.) war für den Aufsteiger, der sich durch die Rote Karte gegen Tommy Grupe (56./Nachtreten) selbst schwächte, zu wenig.

Video: DFB-Präsident Fritz Keller macht Rücktritt offiziell

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.