Löw wohl mit zwei Änderungen in der Startelf

·Lesedauer: 1 Min.
Löw wohl mit zwei Änderungen in der Startelf
Löw wohl mit zwei Änderungen in der Startelf

Bundestrainer Joachim Löw wird seine Mannschaft für das EM-Achtelfinale in London gegen England wohl auf zwei Positionen gegenüber dem Gruppenfinale gegen Ungarn (2:2) verändern. Thomas Müller dürfte nach überstandenen Knieproblemen für Leroy Sane in die Mannschaft rücken, zudem könnte Leon Goretzka seine Chance in der Startelf für Ilkay Gündogan erhalten.

Weitere Umstellungen beim Personal und der Taktik sind unwahrscheinlich. Vor Torhüter Manuel Neuer wird erneut eine Dreierkette mit Matthias Ginter, Mats Hummels und Antonio Rüdiger erwartet.

Auf den Außenpositionen sind Joshua Kimmich und Robin Gosens gesetzt. Neben Goretzka dürfte Toni Kroos im Zentrum spielen. Für die Tore sollen am Dienstag (18.00 Uhr/ARD und MagentaTV) im Wembley-Stadion neben Müller wieder Kai Havertz und Serge Gnabry sorgen. - Die voraussichtliche deutsche Mannschaftsaufstellung: 1 Neuer/Bayern München (35 Jahre/103 Länderspiele/0 Tore) - 4 Ginter/Borussia Mönchengladbach (27/43/2), 5 Hummels/Borussia Dortmund (32/75/5), 2 Rüdiger/FC Chelsea (28/44/1) - 6 Kimmich/Bayern München (26/58/3), 18 Goretzka/Bayern München (26/34/14), 8 Kroos/Real Madrid (31/105/17), 20 Gosens/Atalanta Bergamo (26/10/2) - 7 Havertz/FC Chelsea (22/17/5), 25 Müller/Bayern München (31/105/39), 10 Gnabry/Bayern München (25/25/16). - Trainer: Löw

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.