Löw setzt bei Rekordjagd auf Leno, Can und Sane

Leroy Sane, Emre Can und Bernd Leno (v.l.) spielen gegen Aserbaidschan von Beginn an

Bundestrainer Joachim Löw setzt bei der Jagd nach dem Quali-Rekord im Spiel gegen Aserbaidschan (ab 20.15 Uhr im LIVETICKER) auf einige Spieler aus der zweiten Reihe.


Wie Löw bereits am Samstag ankündigte, steht in Abwesenheit des verletzten Stammtorhüters Manuel Neuer diesmal Bernd Leno zwischen den Pfosten, die etatmäßige Nummer 2 Marc-Andre ter Stegen bekommt eine Pause. (Ergebnisse und Spielplan der WM-Quali)


Auch die Premier-League-Profis Emre Can vom FC Liverpool und Leroy Sane von Manchester City gehören zur Startelf. (Die Tabellen der WM-Quali)

Julian Draxler von PSG fällt aus

Insgesamt verändert Löw seine Anfangsformation im Vergleich zum 3:1-Sieg in Nordirland auf gleich sechs Positionen: Für ter Stegen, Jerome Boateng, Mats Hummels, Marvin Plattenhardt, Sebastian Rudy und Julian Draxler dürfen Leno, Can, Sane, Niklas Süle, Shkodran Mustafi und Lars Stindl von Beginn an ran.

PSG-Profi Draxler ist in Kaiserslautern gar nicht dabei: Der Mittelfeldspieler fällt wegen eines grippalen Infekts aus.

Gegen Aserbaidschan will das DFB-Team im zehnten Qualifikationsspiel zur WM 2018 in Russland den zehnten Sieg landen. Dieses Kunststück war zuvor nur den Spaniern auf dem Weg zur WM 2010 in Südafrika gelungen.

Wegen des besseren Torverhältnisses würde Löws Team die Bestmarke der Furia Roja mit einem Sieg im Fritz-Walter-Stadion übertreffen.

Die deutsche Aufstellung im Überblick:

Leno - Kimmich, Süle, Mustafi - Can, Goretzka - Brandt, Stindl, Müller, Sane - Wagner