Kyriakos Papadopoulos lobt HSV-Talente: "Die sind top"

Der Hamburger SV baut mit Trainer Gisdol an verschiedenen Stellen Talente ein. Papadopoulos ist begeistert vom Nachwuchs und will ihn anführen.

Kyriakos Papadopoulos ist angetan von den zahlreichen jungen Spielern beim Hamburger SV. Der Innenverteidiger will ihnen zur Seite stehen und als Ansprechpartner dienen. "Ehrlich, die Jungen, die hier sind, die sind top. Guter Kopf, gut erzogen", sagt Papadopoulos im Gespräch mit der Bild.

Der Grieche führt aus: "Das gibt mir die Motivation, mit ihnen zu reden und ihnen zu helfen. Wenn ein Junger arrogant wäre und nicht hören wollte, würde ich es ihm ein oder zwei Mal sagen, dann ist es vorbei."

Die Talente des HSV wie Jann-Fiete Arp, Tatsuya Ito, Bakary Jatta oder Rick van Drongelen wären aber alles andere als arrogant: "Die hören zu. Das macht den Unterschied. So kann sich ein junger Spieler verbessern." 

Dank Gisdol in "besserem Zustand"

Mit seinen 25 Jahren will er den Talenten den Weg zeigen: "Es geht nicht nur um Tipps. Wichtig ist, dass du den Spieler unterstützt, ihn mitnimmst. Wenn die Jungs was brauchen, bin ich da. Die sind jung, die wissen noch nicht alles. Es ist gut, wenn sie zuhören. Ich will ihnen helfen, besser zu werden."

Selbst ist sein Ziel, weiterhin ohne Verletzung durch die Saison zu gehen. Bislang läuft es gut: "Vielleicht hätten es nicht so viele Spieler auf diesem Niveau geschafft. Aber ich weiß, wie ich bin. Ich habe den Willen und keine Angst." Grund sei auch die Trainingssteuerung von Markus Gisdol: "Dadurch bin ich in einem besseren Zustand."