Kyrgios-Wahnsinn! Erst Schuh-Panne, dann verletzt raus

·Lesedauer: 2 Min.
Kyrgios-Wahnsinn! Erst Schuh-Panne, dann verletzt raus
Kyrgios-Wahnsinn! Erst Schuh-Panne, dann verletzt raus

Schuhe-Malheur, Verletzungsdrama: So ein Ausscheiden kommt auch nicht alle Tage vor. (NEWS: Alles zum Tennis)

Nick Kyrgios ist in Wimbledon nach einem kuriosen Match-Verlauf an Felix Auger-Aliassime gescheitert und hat damit das Achtelfinale des Traditions-Majors verpasst.

Der Tennis-Podcast "Cross Court" ist ab sofort auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Google Podcast, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar

Der Tennis-Star aus Australien musste gegen den kanadischen Youngster verletzungsbedingt beim Stand von 6:2 und 1:6 aufgeben, nachdem er Ende des ersten Durchgangs eine Bauchmuskel-Blessur davongetragen hatte.

"Ich kann nicht mehr. Es wird immer schlimmer. Ich kann es nicht. Ich versuche es, aber es geht nicht mehr - Entschuldige, Bruder", sagte Kyrgios zerknirscht zu seinem Kontrahenten, der nun auf Alexander Zverev trifft, der wiederum Taylor Fritz ausgeschaltet hatte.

Kyrgios:Erst Schuh-Panne, dann verletzt raus

Kyrgios, sonst als Enfant terrible bekannt, auf dem Heiligen Rasen aber zum Publikumsliebling gewandelt, hatte zuvor vor allem mit seinem Aufschlag immer massivere Probleme bekommen und mehrfach einen Physiotherapeuten heranziehen müssen.

Schließlich zog der 26-Jährige die Reißleine - eigenen Angaben zufolge in Sorge, die Verletzung sonst noch gravierender werden zu lassen und "ein halbes Jahr auszufallen".

Schon unmittelbar vor der Begegnung war der Australier unfreiwillig in den Blickpunkt geraten, als er bemerkte, seine Schuhe für den Court vergessen zu haben. (die ATP-Weltrangliste)

Die Folge war ein rascher Gang zurück in die Katakomben und eine Verspätung des Starts beim Drittrunden-Match. (Kalender der ATP-Saison 2021)

Auch Otte mit Kleidungs-Fauxpas

Zur Erinnerung: Erst kürzlich hatte der Oscar Otte am Rande seines Aus' gegen Andy Murray für eine noch bizarrere Situation gesorgt.

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Der Kölner war mit dem Sitz seiner weißen Shorts unzufrieden, die offenbar rutschte - und ließ sich mitten im Spiel nach kurzer Unterredung mit der Stuhlrichterin kurzerhand neue an den Court bringen. (BERICHT: Lässiger Otte geht um die Welt)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.