KVB: Umfangreiche Gleisbauarbeiten in Deutz – Linie 3 und 4 betroffen

35-Jähriger legt erfolglos Einspruch gegen Strafbefehl ein.

Knapp zehn Tage lang müssen sich Fahrgäste der Bahnlinien 3 und 4 auf Änderungen des Verkehrs einstellen. Wie die KVB bekannt gab, werden diese ab dem 4. August um 21 Uhr zwischen den Haltestellen „Kölnmesse“ und „Suevenstraße“ getrennt.

Unterdessen werden entlang der Justinianstraße und der Deutz-Mülheimer-Straße Schienen, Schwellen und Schotter ausgetauscht, eine Weiche, Betonplatten und Asphaltdecken erneuert, sowie Plattenbeläge am Fahrbahnrand und auf Überwegen neu hergestellt.

Umleitungen durch Baustellen

Wegen der umfangreichen Arbeiten wird die Linie 3 aus Richtung Mengenich ab der Haltestelle „Suevenstraße“ auf die Strecke der Linie 1 umgeleitet.

Auch die Linie 4 wird aus Richtung Bocklemünd oder Bickendorf kommend ab der Haltestelle „Suevenstraße“ umgeleitet - auf den Weg der Linie 9 in Richtung Ostheim.

In beiden Fällen verkehren die Bahnen zwischen der Haltestelle „Kölnmesse“ und den Endhaltestellen „Thielenbruch“, „Schlebusch“ oder „Holweide“ den gewohnten Linienweg.

Unweit der Kreuzung Deutz-Kalker-Straße und Justinianstraße wird außerdem eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Zwischen „Kölnmesse“ und „Suevenstraße“ wird die Ersatzbuslinie 103 verkehren. Etwa fünf Minuten brauchen die Fahrzeuge für die Strecke. Die KVB versichert, dass die Fahrzeiten mit der Anschlussbahn abgestimmt werden.

Kreuzung gesperrt

Über die beiden Wochenenden wird die Kreuzung Justinianstraße/Opladener Straße komplett gesperrt. Dann soll die Schienentrasse erneuert werden. Die Busse der Linie 150 werden zwischen „Gummersbacher Straße“ und „Bahnhof Deutz/Messe“ umgeleitet.

Alle planmäßigen Haltestellen werden aber weiterhin angefahren. Bis zum Ende der Bauarbeiten am 14. August ist die Justinianstraße in beiden Richtungen nur auf einer Spur befahrbar. Autofahrer müssen daher gegebenenfalls mit stockendem Verkehr rechnen.

Die KVB bittet außerdem alle Fahrer von LKW, die höher als 3,10 Meter sind, die Eisenbahnbrücke auf der Deutz-Mülheimer-Straße zu umfahren, da nur die äußeren Spuren der Unterführung benutzt werden können....Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta