Kurze Heimkehr für Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai

AFP Deutschland

Im Oktober 2012 schießen radikalislamische Taliban dem Teenager Malala Yousafzai vor ihrer Schule in Mingora, Pakistan in den Kopf. Das Mädchen überlebt den Angriff nur knapp und wird zur Behandlung nach Großbritannien ausgeflogen, wo sie seitdem mit ihrer Familie lebt. Jetzt – über fünf Jahre später – kehrt die 20-Jährige zum ersten Mal in ihre pakistanische Heimat zurück.