EM: Wellbrock schwimmt ins Finale

·Lesedauer: 1 Min.
EM: Wellbrock schwimmt ins Finale
EM: Wellbrock schwimmt ins Finale

Schwimm-Olympiasieger Florian Wellbrock ist bei der Kurzbahn-EM in Kasan/Russland als Vorlaufvierter ins Finale über 400 m Freistil eingezogen. Der 24-Jährige aus Magdeburg schlug auf seiner Nebenstrecke nach 3:41,09 Minuten an - mit der zweitbesten Zeit seiner Karriere.

Sein Klubkollege Lukas Märtens schied als 17. (3:45,56) aus. In persönlicher Bestzeit (8:16,92) kraulte die Olympiasechste Isabel Gose (Magdeburg) ebenfalls als Vierte in den Endlauf über 800 m.

Wellbrock, Olympiasieger im Freiwasser und Bronzemedaillengewinner über 1500 m Freistil in Tokio, startet am Mittwoch auf seiner Paradestrecke. Bislang hat der Welt- und Europameister noch keine internationale Medaille im 25-m-Becken gewonnen.

Das Halbfinale über 50 m Rücken erreichte Ole Braunschweig (Berlin) als Elfter (23,72 Sekunden). Nach den Vorläufen Schluss war am ersten Tag für Zoe Vogelmann (Heidelberg/13.), Giulia Goerigk (Karlsruhe/14.) und Leonie Kullmann (Berlin/18.) über 400 m Lagen, Jessica Felsner (Köln/22.) und Hannah Küchler (Hamburg/30.) über 50 m Freistil sowie Nele Schulze (Flensburg/28.) über 100 m Brust.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.