Kurz nach Trennung: Kim Kardashian ist jetzt Milliardärin

teleschau
·Lesedauer: 1 Min.
Kim Kardashian soll nun Milliardärin sein. Das schätzt das US-Magazin "Forbes". (Bild: 2019 WireImage/Rodin Eckenroth)
Kim Kardashian soll nun Milliardärin sein. Das schätzt das US-Magazin "Forbes". (Bild: 2019 WireImage/Rodin Eckenroth)

Seit fast 14 Jahren steht Kim Kardashian nun schon für ihre eigene Reality-Show "Keeping Up with the Kardashians" vor der Kamera. Nun, kurz nach der Trennung von Rapper Kanye West, soll der TV-Star laut dem US-Magazin "Forbes" die Milliardenmarke geknackt haben.

Nur zwei Monate, nachdem sie im Februar 2021 nach fast sieben Jahren Ehe die Scheidung von Skandal-Rapper Kanye West eingereicht hat, soll das Vermögen von Kim Kardashian nun eine Milliarde Dollar überschritten haben. Das schätzt das US-Wirtschaftsmagazin "Forbes", das die Unternehmerin jüngst in seine berüchtigte Milliardärs-Liste aufnahm. Neben ihrer Reality-TV-Serie "Keeping Up with the Kardashians", die vor zwei Wochen in die finale Staffel startete, sollen auch ihr Kosmetik-Unternehmen KKW Beauty, ihre Unterwäsche-Marke Skims, Instagram-Werbeeinnahmen und verschiedene Investitionen zum Reichtum der 40-Jährigen geführt haben.

Erst im Februar 2021 hatte Kim Kardashian die Scheidung von Skandal-Rapper Kanye West eingereicht. Auch der 43-Jährige befindet sich auf der "Forbes"-Milliardärsliste. (Bild: 2020 Pierre Suu/Pierre Suu)
Erst im Februar 2021 hatte Kim Kardashian die Scheidung von Skandal-Rapper Kanye West eingereicht. Auch der 43-Jährige befindet sich auf der "Forbes"-Milliardärsliste. (Bild: 2020 Pierre Suu/Pierre Suu)

Mehr als 200 Millionen Dollar seit Oktober

Noch im vergangenen Oktober hatte "Forbes" das Vermögen von Kardashian auf etwa 780 Millionen Dollar geschätzt. Die vierfache Mutter, der auf Instagram 213 Millionen Menschen folgen, zählt zu den erfolgreichsten Influencern weltweit. Erst kürzlich war die Trennung des TV-Stars von Rapper Kanye West bekannt geworden. Auch der 43-Jährige befindet sich auf der "Forbes"-Liste: Er soll etwa 1.8 Milliarden Dollar schwer sein. Dank Ehevertrag soll die laufende Scheidung aber nichts am Vermögen der beiden Stars ändern.

Auch Kardashians 23-jährige Halbschwester Kylie Jenner schaffte es in der Vergangenheit bereits auf die Liste, musste das Feld aber schnell wieder räumen. Nachdem "Forbes" 2019 berichtet hatte, Jenner sei Milliardärin, musste das Magazin später Zweifel an der Schätzung einräumen und strich die Influencerin kurzerhand wieder aus der Aufzählung.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.
Sie ist der Kopf des Imperiums: Geboren ist sie als Kristen Mary Houghton, dann war sie vorübergehend Kris Kardashian, nun Kris Jenner. Die 65-Jährige managt nicht nur die meisten ihrer Kinder, sie ist auch Kopf des Unternehmens Jenner Communications. (Bild: Andreas Rentz/Getty Images)
Sie ist der Kopf des Imperiums: Geboren ist sie als Kristen Mary Houghton, dann war sie vorübergehend Kris Kardashian, nun Kris Jenner. Die 65-Jährige managt nicht nur die meisten ihrer Kinder, sie ist auch Kopf des Unternehmens Jenner Communications. (Bild: Andreas Rentz/Getty Images)