Kurz vor Schluss: Terodde trifft zum Sieg

Kurz vor Schluss: Terodde trifft zum Sieg
Kurz vor Schluss: Terodde trifft zum Sieg

Die Differenz von einem Treffer brachte dem FC Schalke 04 gegen den SV Sandhausen den Dreier. Das Match endete mit 2:1. Vollends überzeugen konnte S04 dabei jedoch nicht. Im Hinspiel hatten sich die Sandhäuser als keine große Hürde erwiesen und mit 2:5 verloren.

Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Kurz darauf bereitete Darko Churlinov das 1:0 von Schalke durch Simon Terodde vor (70.). Den Ausgleichstreffer hatte Dennis Diekmeier im Repertoire, als er eine Vorlage von Aleksandr Zhirov in den Maschen unterbrachte (82.). Terodde wurde zum Helden des Spiels, als er den FC Schalke 04 mit einem Treffer kurz vor dem Abpfiff (90.) doch noch in Front brachte. Die 1:2-Heimniederlage von Sandhausen war Realität, als der Unparteiische die Partie letztendlich abpfiff.

Gewinnen auf dem eigenen Platz gehört in dieser Saison nicht zu den Stärken des Heimteams. Auf heimischem Rasen schnitt der SV Sandhausen jedenfalls ziemlich schwach ab (3-5-8). In der Endphase des Fußballjahres rangierten die Sandhäuser im unteren Mittelfeld.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich S04 in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den ersten Tabellenplatz. Mit beeindruckenden 67 Treffern stellen die Gäste den besten Angriff der 2. Liga. Schalke erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zwölf Zähler.

Als Nächstes steht für Sandhausen eine Auswärtsaufgabe an. Am Freitag (18:30 Uhr) geht es gegen den SC Paderborn 07. Der FC Schalke 04 tritt einen Tag später daheim gegen den FC St. Pauli an.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.