Kurz nach Prozessende: Johnny Depp kommt für zwei Konzerte nach Deutschland

Im Rahmen von zwei Deutschland-Konzerten steht Johnny Depp gemeinsam mit Jeff Beck auf der Bühne. (Bild: Christie Goodwin)
Im Rahmen von zwei Deutschland-Konzerten steht Johnny Depp gemeinsam mit Jeff Beck auf der Bühne. (Bild: Christie Goodwin)

Der Gerichtsprozess zwischen Johnny Depp und seiner Ex-Frau Amber Heard dominierte über Wochen die Boulevardpresse. Nun will Depp offenbar wieder Positivschlagzeilen schreiben. Die Gelegenheit dazu bietet sich dem Schauspieler bei zwei Konzerten, unter anderem beim Münchner Tollwood Festival.

An Johnny Depp war in den vergangenen Wochen kein Vorbeikommen: Der Gerichtsstreit mit seiner Ex-Frau Amber Heard beherrschte die Boulevardschlagzeilen - samt schmutziger Enthüllungen, einer medialen Farce und gegenseitigen Beschuldigungen. Vor einer Woche folgte das Urteil: Beide Parteien wurden schuldig gesprochen, Heard kam indes deutlich schlechter weg als der 59-Jährige. Trotzdem dürfte Depp im Sommer in der bayerischen Landeshauptstadt München eine große Aufmerksamkeit zuteilwerden.

Wie die Veranstalter des Tollwood Festivals am Donnerstag bekannt gaben, wird der Schauspieler am 13. Juli mit dem Rockgitarristen Jeff Beck die Bühne teilen. Gleiches gilt für ein Konzert des Duos am 6. Juli in Frankfurt/Offenbach. Depp gilt als Vollblutmusiker und strebte einst eine Karriere als Rockmusiker an. In der Musikszene genießt der "Fluch der Karibik"-Star einen guten Ruf und arbeitete schon mit Koryphäen wie Paul McCartney, Slash und Alice Cooper zusammen. Auch an dem neuen Album von Jeff Beck, "18", ist Depp beteiligt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.