Kurz nach Kinostart: "Godzilla vs. Kong" und mehr schon bald im TV

·Lesedauer: 3 Min.
In "Godzilla vs. Kong" treffen zwei legendäre Kinomonster aufeinander - auch auf dem heimischen TV. (Bild: © 2021 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.)
In "Godzilla vs. Kong" treffen zwei legendäre Kinomonster aufeinander - auch auf dem heimischen TV. (Bild: © 2021 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.)

Es ist ein Trend, der pandemiebedingt entstanden ist: Aufgrund mehrfacher Lockdowns musste sich die Filmbranche eine Alternative zum traditionellen Kinostart einfallen lassen, um neue Filme zeitnah zum Publikum zu bringen. Mehrfach sind Produktionen in den vergangenen Monaten deshalb bereits parallel oder nur mit kurzer zeitlicher Verschiebung in den Lichtspielhäusern und bei Streamingdiensten oder TV-Sendern erschienen, darunter "Wonder Woman 1984" und "Black Widow". Und der Trend setzt sich trotz gelockerter Beschränkungen und mittlerweile vielerorts wieder geöffneter Kinos fort. Aktuellstes Beispiel: der Monsterfilm "Godzilla vs. Kong", der hierzulande schon bald bei Sky verfügbar ist.

Das erwartet Zuschauer bei "Godzilla vs. Kong"

In dem noch brandneuen Blockbuster, der erst am 1. Juli in den deutschen Kinos anlief, führt eine riskante Mission unter der Leitung der Wissenschaftler Dr. Nathan Lind (Alexander Skarsgard, 44) und Dr. Ilene Andrews (Rebecca Hall, 39) die beiden titelgebenden Titanen bedenklich nah zusammen. Das Ziel der Mission: Die Erschließung einer mächtigen Energiequelle, die sich in der Hohlerde befindet, einem gefährlichen Bereich weit unterhalb der Erdkruste und der ursprünglichen Heimat von Kong. Um überhaupt erst dorthin zu finden, sind die Instinkte des Riesenprimaten als animalisches Navigationssystem vonnöten.

Zeitgleich bereitet auch der umtriebige Godzilla der Menschheit große Sorgen. Scheinbar wahllos greift er ohne Rücksicht auf Verluste Städte an. Ist er womöglich doch nicht der Beschützer der Menschheit? Oder gibt es einen anderen Grund für seine Zerstörungsorgien? Madison Russell (Millie Bobby Brown, 17), der seit den Geschehnissen aus "Godzilla II: King of the Monsters" (2019) das Wohl der Riesenechse mehr denn je am Herzen liegt, will der Wahrheit auf den Grund gehen...

Das bildgewaltige Leinwandspektakel von Regisseur Adam Wingard (38) gibt es ab dem 29. Juli - also nicht mal einen Monat nach dem offiziellen Kinostart - im Sky-Cinema-Abo ohne zusätzliche Kosten zu sehen. Mit Sky Ticket kann der Film zudem gestreamt werden.

Demnächst: "Judas and the Black Messiah" und "The Little Things"

Neben "Godzilla vs. Kong" kommen in den kommenden Wochen drei weitere Blockbuster aus dem Hause Warner Bros. nur rund einen Monat nach ihrem Kino-Debüt zu Sky. Ab 30. Juli ist das zweifach Oscar-prämierte Drama "Judas and the Black Messiah" mit Daniel Kaluuya (32) und Lakeith Stanfield (29) verfügbar, das ebenfalls am 1. Juli in die Lichtspielhäuser kam. Darin dreht sich alles um die Ermordung eines Anführers der Black-Panther-Bewegung in den USA der 60er Jahre. Am 5. August folgt die Videospiel-Verfilmung "Monster Hunter" (Kinostart: 1. Juli) mit Milla Jovovich (45) und am 12. August "The Little Things" (Kinostart: 8. Juli) mit den drei Oscar-Preisträgern Denzel Washington (66), Jared Leto (49) und Rami Malek (40). Letzterer verkörpert in dem Thriller gemeinsam mit Washington ein Polizistenduo, das bei der Jagd nach einem Serienkiller auf einen undurchsichtigen Einzelgänger (Leto) trifft.

Derzeit passen die Filmstudios ihre Veröffentlichungsstrategien immer wieder der jeweiligen Pandemielage und den geltenden Lockdown-Bestimmungen an. Anfang des Jahres hatte sich Warner Bros. nach mehrfacher Kinostartverschiebung in Deutschland für eine Veröffentlichung von "Wonder Woman 1984" bei Sky am 18. Februar entschieden. Erst vier Monate später, am 17. Juni, konnte der Streifen mit Gal Gadot (36) in der Hauptrolle hierzulande auch in den wiedereröffneten Kinos anlaufen. Eine andere Superheldin in Gestalt von Gadots Hollywood-Kollegin Scarlett Johansson (36) konnte diesen Monat fast zeitgleich die Kinos und die heimischen Wohnzimmer erobern: Marvels "Black Widow" startete am 8. Juli in den Lichtspielhäusern und feierte seine Premiere als gebührenpflichtiger Premiumdownload beim Streamingdienst Disney+ nur einen Tag später.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.