Kurz: In Österreich bald jeder dritte Impfwillige mit Impfung

·Lesedauer: 1 Min.

WIEN (dpa-AFX) - In Österreich soll bis Ende der Woche jeder dritte Impfwillige zumindest einmal gegen das Coronavirus immunisiert sein. "Wir sind auf den letzten Metern, was den Sieg über die Pandemie betrifft", sagte Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Mittwoch in Wien. Die Impfung von Menschen über 65 Jahren werde in einigen Bundesländern bald abgeschlossen sein.

Bisher haben nach Angaben des Sozialministeriums in Österrreich 1,6 Millionen Bürger eine erste Impfung erhalten. Als impfwillig gelten rund fünf Millionen von insgesamt 7,5 Millionen Menschen über 16 Jahren. Die Sieben-Tage-Inzidenz - also die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche - liegt in Österreich bei rund 210.

Aktuell sei die Lage bei den Neuinfektionen stabil, so der österreichische Regierungschef. Spätestens im Mai solle es möglich sein, weitere Öffnungsschritte auch landesweit anzugehen. Angestrebt wird ein Neustart der Gastronomie, des Sports und der Kultur.

Die Bundesländer Wien und Niederösterreich sind seit 1. April bis voraussichtlich 2. Mai wegen der angespannten Situation in den Kliniken im Lockdown. Das Burgenland an der Grenze zu Ungarn will den Handel und Dienstleistungsbetriebe nächste Woche wieder öffnen. In den anderen sechs Bundesländern sind alle Geschäfte seit 8. Februar offen.