Kurse von US-Anleihen bauen Gewinne aus

NEW YORK (dpa-AFX) -Die Kurse von US-Anleihen haben am Freitag ihre frühen Gewinne ausgebaut. Der Terminkontrakt für zehnjährige Anleihen (T-Note-Future) stieg zuletzt um 1,06 Prozent auf 114,22 Punkte zu. Die Rendite zehnjähriger Staatspapiere fiel im Gegenzug auf 3,57 Prozent.

Die Veröffentlichung des Arbeitsmarktberichts der US-Regierung hatte zunächst die Renditen am US-Rentenmarkt etwas belastet. Marktbeobachter verwiesen auf die Lohnentwicklung in den USA. Die Stundenlöhne stiegen im Dezember mit 0,3 Prozent im Monatsvergleich weniger stark als im November. Die Lohnentwicklung entwickelt sich offenbar nicht zu einem starken Inflationstreiber, den manche Anleger befürchtet haben.

Nochmals zulegen konnten die Kurse dann nach weiteren Konjunkturdaten. So hatte sich die Stimmung im wichtigen US-Dienstleistungssektor im Dezember unerwartet deutlich eingetrübt. Der Einkaufsmanagerindex des Instituts for Supply Management (ISM) fiel auf den tiefsten Stand seit Mai 2020 - also zu Beginn der Corona-Krise. Er signalisiert damit auch einen Rückgang der wirtschaftlichen Aktivität. Zudem ging der Auftragseingang der US-Industrie im November stärker zurück als erwartet.