KURSAAL BERN AG: SEHR ERFREULICHER AUFSCHWUNG NACH VERHALTENEM START

Kursaal Bern AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

15.09.2022 / 06:51 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 16 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Eine substanzielle Umsatzsteigerung in allen Geschäftsbereichen konnte die Kursaal Bern Gruppe im zweiten Quartal des Jahres verzeichnen, nachdem 2022 verhalten begonnen hatte. Doch konnte die Unternehmung ihren Umsatz fast verdreifachen auf CHF 34.2 Mio. im Vergleich zum Vorjahr (CHF 11.4 Mio.). Beim Betriebsergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) hat die Kursaal Bern Gruppe nach zwei Jahren die Verlustzone verlassen und erzielte ein erfreulich positives Ergebnis von CHF 3.3 Mio. (Vorjahr: CHF -6.5 Mio.). Dabei blieb die Eigenkapitalquote mit über 60% stabil.

GESCHÄFTSVERLAUF
Das erste Quartal 2022 gestaltete sich für die Kursaal Bern Gruppe anspruchsvoller als erwartet. Annulationen aufgrund der vierten Corona-Welle Ende 2021 verursachten schwache Umsätze in allen Geschäftsbereichen. Darauf folgte ein zweites Quartal, in dem die Kursaal Bern Gruppe positiv von einem sich belebenden Aufschwung profitierte.
Insgesamt verzeichnete die Kursaal Bern Gruppe im ersten Halbjahr 2022 ein Konzernergebnis nach Minderheiten in der Höhe von CHF -1.8 Mio. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres resultierte ein Verlust von CHF -1.7 Mio. Bereinigt um die Härtefallhilfen für die Kursaal Bern Gruppe, hätte der Verlust im ersten Halbjahr 2021 CHF -11.1 Mio. betragen. Dies zeigt, dass die Gesellschaften im ersten Halbjahr 2022 markant besser abgeschnitten haben als im Vorjahr.

KONGRESSZENTRUM
Nach einem herausfordernden ersten Quartal konnte im zweiten Quartal das Vor-Corona-Niveau wieder erreicht werden. Neue Event-Formate sowie die in den vergangenen Jahren getätigten Investitionen in die Digitalisierung stossen bei Veranstalterinnen und Veranstaltern auf grosses Interesse. 

GASTRONOMIE
Eine schwankende Auslastung war charakteristisch für das erste Quartal. Daneben stand der grosse Erfolg der Rooftop Igloos, dem neuen Winter-Konzept auf der Rooftop Terrasse. Die Igloos waren bis Ende Februar kontinuierlich zu fast 100% ausgebucht und werden auch im nächsten Winter wieder zum Einsatz kommen.
Planung zum Umbau des Restaurants Giardino und der Kursaal Bar haben im Berichtszeitraum an Fahrt aufgenommen. Hier wird ein modernes, urbanes Gastrokonzept entstehen, welches mit seinen natürlichen und wertigen Materialien optimal zum Swissôtel Kursaal Bern passt.

SWISSÔTEL KURSAAL BERN
Das erste Quartal zeichnete sich im Swissôtel Kursaal Bern durch die Home-Office-Pflicht sowie die Einschränkungen im Reiseverkehr und die daraus resultierende Planungsunsicherheit für Reisende aus. Ab April erholte sich die Nachfrage leicht, im Mai und Juni lagen die Ergebnisse über den Erwartungen und erreichten das Niveau von 2019. 

CASINOS
Gästezahlen und Bruttospielertrag haben sich im Grand Casino Kursaal Bern positiv entwickelt und erreichten fast das Niveau von 2019. So blickt das Casino trotz herausfordernder Bedingungen auf ein positives erstes Halbjahr 2022 zurück. Das Casino Neuchâtel ist ebenso verhalten optimistisch: Die Zahlen im ersten Halbjahr 2022 nähern sich im terrestrischen Casino dem Niveau 2019.
Alle Spielbankenkonzessionen in der Schweiz laufen per Ende 2024 aus. Bis Ende Oktober 2022 müssen die Gesuche zur Erneuerung der Konzessionen in Bern und Neuchâtel bei der Eidgenössischen Spielbankenkommission (ESBK) eingereicht werden. Dies ist ein Schwerpunkt der Arbeit in beiden Casinos. 

ONLINE-CASINOS
Die Online Casinos 7melons.ch (Grand Casino Kursaal Bern) und hurrahcasino.ch (Casino Neuchâtel) konnten die Erwartungen bisher noch nicht erfüllen. Die beiden Online-Plattformen sind, was die Anzahl Spiele betrifft, noch nicht konkurrenzfähig und weitere Investitionen werden notwendig sein. Das Marktwachstum hat sich insgesamt deutlich abgeschwächt und mittlerweile sind elf Online-Plattformen in der Schweiz aufgeschaltet. Marktanteile können nur mit enorm hohen Marketingaufwendungen gewonnen werden. Die deshalb erfolgte Fokussierung auf bereits registrierte Kunden führte zu einer deutlichen Kostensenkung.

AUSBLICK
Auch in diesem Jahr wird die Arbeit der Kursaal Bern AG durch ein sehr dynamisches und anspruchsvolles Umfeld geprägt: Entwicklungen in Hinblick auf die Corona-Pandemie sind unklar und die geopolitische Lage birgt zahlreiche Unsicherheiten. Engpässe in den Lieferketten, steigende Energiekosten, drohende Inflation und Preissteigerungen führen zu einem deutlich steigenden Kostendruck. Die Kursaal Bern AG ist davon überzeugt, dass sich ihre in den vergangenen Jahren optimierten Prozesse gemeinsam mit ihren Investitionen in die Digitalisierung und in die Nachhaltigkeit wirtschaftlich auszahlen werden und gleichzeitig die gesamte Unternehmung resilienter machen.  
Insgesamt stimmt die Entwicklung im ersten Halbjahr 2022 optimistisch: Nach einem schwachen Start hat sich die Lage kontinuierlich und deutlich verbessert. Es bleibt offen, ob die Kursaal Bern AG die herausfordernden ersten vier Monate des Jahres noch ganz aufholen können wird. Allerdings zeigen die Buchungen für das zweite Halbjahr in allen Geschäftsbereichen steigende Umsätze. Diese erfreulichen Aussichten wird die Kursaal Bern AG nutzen, konsequent ihr Ziel weiter zu verfolgen: Ihre Position als führendes Schweizer Kongress-, Hotel- & Gastronomie- und Casino-Unternehmen auszubauen.

Den vollständigen Halbjahresbericht 2022 der Kursaal Bern AG finden Sie unter
https://2021.gb-kursaal-bern.ch/de/downloadcenter
 

Kontakt

 

Kevin Kunz

Oliver Schmutz

CEO / Generaldirektor

CFO / Direktor Finanzen

kevin.kunz@kursaal-bern.ch

oliver.schmutz@kursaal-bern.ch

 

 

Kursaal Bern AG

 

Kornhausstrasse 3

 

CH-3000 Bern 22

 

T+41 31 339 52 06

 

www.kursaal-bern.ch/investoren

 

investoren@kursaal-bern.ch 

 

Über den Kursaal Bern

Die Kursaal Bern Gruppe ist ein Schweizer Traditionsunternehmen mit den drei Geschäftsfeldern Kongresszentrum, Hotel & Gastronomie sowie Casino. Das vielseitige All-in-One-Angebot besteht aus professionellen Kongressdienstleistungen mit modernster Digitaltechnik inkl. Streaming Studio und 28 flexibel nutzbaren Räumen für Präsenzanlässe bis 1'500 Personen sowie Online-Events. Weiter verfügt die Gruppe über das in die internationale Accor-Gruppe eingebundene neu gestaltete Swissôtel Kursaal Bern (4-Sterne-Superior) mit 171 Zimmern und Suiten und eine attraktive Gastronomie sowie die Casinos Bern und Neuchâtel mit den eigenen Onlineangeboten 7melons.ch und hurrahcasino.ch. Mit ihrer zentralen Lage im Herzen von Bern, an der Schnittstelle zwischen Deutschschweiz und Romandie, ist die Kursaal Bern Gruppe gut positioniert, um ihre Marktposition als führende Schweizer Kongress-, Hotel- & Gastronomie- und Casino-Gruppe kontinuierlich auszubauen.


Ende der Insiderinformation

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Kursaal Bern AG

Kornhausstrasse 3

3013 Bern

Schweiz

Telefon:

+41 31 339 55 00

E-Mail:

investoren@kursaal-bern.ch

Internet:

https.//kursaal-bern.ch

ISIN:

CH0001613295

Börsen:

BX Berne eXchange

EQS News ID:

1442849


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this