Im Video: Kurioses Tor leitet erste Huddersfield-Pleite ein

Huddersfields Mathias Jörgensen (3.v.l.) fälschte beim 0:1 den Ball unglücklich ab


Aufsteiger Huddersfield Town hat in der englischen Premier League seine erste Niederlage kassiert.

Die Elf des deutschen Teammanagers David Wagner unterlag am vierten Spieltag beim zuvor punktlosen Londoner Klub West Ham United 0:2 (0:0) und fiel in der Tabelle auf den sechsten Platz zurück.

Pedro Obiang (72.) leitete mit einem abgefälschten Schuss die Niederlage ein. Vom Terriers-Verteidiger Mathias Jörgensen prallte der Ball per Bogenlampe an den rechten Innenpfosten und landete schließlich im Tor von Jonas Lössl. Für den früheren Mainzer Keeper war es das erste Gegentor in der Premier League überhaupt. Das zweite folgte durch Andre Ayew (78.), der nach einer Ecke aus dem Gewühl heraus zum Endstand traf.

Wagner, der am Freitag als "Teammanager des Monats August" ausgezeichnet worden war, blieb ganz gelassen. "Wenn du ein Spiel verloren hast und weißt, woran es gelegen hat, dann ändere das. Diesmal waren wir schlechter", sagte er. Wagner hatte die Aufstiegshelden Chris Löwe, Christopher Schindler und Elias Kachunga in der Startelf aufgeboten.

Huddersfield war mit Siegen gegen Crystal Palace (3:0) und Newcastle United (1:0) furios in die Saison gestartet, zuletzt kamen die "Terriers" zu Hause gegen den FC Southampton zu einem 0:0.