1 / 42

Mann sagt Party-Trip ab: Fremder springt ein

Wer ist hier eigentlich cooler? Diejenigen, die den Party-Trip organisiert haben oder der Fremde, der einspringt. Fakt ist: Weil der Freund einer Männergruppe aus England eine Reise nach Hamburg absagt, fragen sie seinen Namensvetter via Facebook, ob er für ihn einspringen würde. Und der erlebt daraufhin die Reise seines Lebens. Der Brite Ross Smith wunderte sich zwar über das Angebot, doch nach kurzem Zögern antwortete er: „Scheiß drauf, ich bin dabei.“ Das Ergebnis seiner Entscheidung war ein extremer Kurztrip unter Männern mit Partys, Alkohol, Karaoke – und einem ungemütlichen Airbnb-Schlaferlebnis. Kurz vor dem Rückglug twitterte Smith das Fazit des Wochenendes: „Gemischte Gefühle. Vor allem ist mir schlecht.“ (Bild: Twitter/Ross Smith)