Irrer Auftritt! Embiid "läutet" Playoffs für 76ers ein

Joel Embiid als "Phantom der Oper"

Philadelphias All Star Joel Embiid hat den Playoff-Auftakt der 76ers mit einer kuriosen Show eingeläutet.

Der derzeit verletzte Center trug in Anlehnung an das "Phantom der Oper" eine weiße Maske  und schlug eine Glocke um die heiße Phase  der Saison für die 76ers einzuläuten. Zuvor hatte sich der All Star in seinen Social-Media-Accounts selbst als "Phantom of the Process" bezeichnet.

"Es war lustig. Ich wusste nicht, dass er das machen wird und ich bin sehr gut mit ihm befreundet", erklärte Ben Simmons bei Yahoo Sports über Embiids Aktion.


Embiid, der an den Folgen einer Gesichtsfraktur laboriert äußerte sich vor der Partie auch über sein Comeback. Wenn es meine Entscheidung wäre, würde ich spielen, aber das geht nicht, solange ich nicht das OK von medizinischen Team habe", sagte der Center bei ESPN.(Ergebnisse und Spielplan der NBA-Playoffs)

Embiid rechnet mit baldigem Comeback

"Aber alles läuft gut. Ich habe bisher alles machen können und fühle mich großartig. Daher haben wir eine ziemlich gute Chance für Spiel 2 oder 3. Wir werden das in den nächsten Tagen bewerten", meinte der 24-Jährige weiter.

(DAZN zeigt die NBA-Playoffs live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Auch ohne ihren Star gewann Philadelphia den Playoff-Auftakt gegen die Miami Heat deutlich mit 130:103.