Kurios: Café in Dormagen sucht "nicht verpeilte" Aushilfe

Bedienen will auch gelernt sein (Bild: Getty Images)

Ein Café-Besitzer in Dormagen sucht mit einem ungewöhnlichen Aushang nach einer geeigneten Aushilfe – und rechnet gleichzeitig mit ehemaligen Mitarbeitern ab.

Es scheint heutzutage, gar nicht so einfach zu sein, qualifiziertes Personal zu finden. Wie sonst lässt sich die gnadenlos ehrliche Stellenanzeige erklären, die an der Tür eines Cafés in Dormagen klebt?

Dort heißt es: “Du bist nicht komplett verpeilt, bist in der Lage, dich selbst im Supermarkt mit Grundnahrungsmitteln zu versorgen, scheiterst nicht am EC-Terminal, brauchst nicht in den nächsten fünf Wochen ein Urlaubssemester, weil du erst mal selbst zu dir finden musst, du kannst die Uhr lesen, musst nicht alle drei Minuten eine WhatsApp schreiben, Facebook checken, beherrschst die Grundrechenarten, kannst dich in deutscher oder englischer Sprache verständigen, der Gebrauch eines Deo und einer Waschmaschine ist dir nicht fremd, du kannst dir vorstellen, mindestens zweimal die Woche zu arbeiten, ohne gleich an einem Burnout Syndrom zu erkranken? Der Job gehört dir!”

Tatsächlich ist der Anzeigentext nicht ganz neu: Wie rp-online“ berichtet, haben Café-Besitzer Frank Lemke und seine Mitarbeiter ihn im Internet entdeckt, für gut empfunden und nur ein wenig abgewandelt. Von wem das Original stammt, ist nicht bekannt.

Natürlich erwartet der Gastronom sehr viel von seinem zukünftigem Mitarbeiter, aber da sich die Anzeige rasend schnell im Internet verbreitet, dürfte es nicht mehr allzu lange dauern, bis der perfekte Kandidat vor seiner Tür steht.