Kuranyi plant Abschiedsspiel mit Neuer und Götze

Kevin Kuranyi möchte Panama bei der WM 2018 unterstützen

Kevin Kuranyi plant knapp ein halbes Jahr nach seinem Karriereende ein großes Abschiedsspiel. Der 35-Jährige will am Ostermontag 2018 mit alten Weggefährten und vielen Stars auf Schalke eine große Party feiern.

"Da lade ich dann viele ehemalige Kollegen wie Marcelo Bordon, Manuel Neuer, Julian Draxler und Lincoln ein. Aber auch Nicht-Schalker wie Mario Götze, Roberto Carlos und Michael Ballack sollen dabei sein", sagte Kuranyi der Bild am Sonntag.

Den Erlös aus seinem Abschiedsspiel wolle er anschließend spenden.

"Keine Probleme" mit Löw

Auch Bundestrainer Jogi Löw als seinen Trainer könnte sich der ehemalige Nationalspieler vorstellen. Kuranyi war 2008 in Dortmund aus dem Stadion geflohen und machte im Anschluss kein Länderspiel mehr.

Laut eigener Aussage seien die Differenzen aber lange beiseitegelegt. "Wenn er bei diesem Spiel den Trainer macht, glauben uns auch endlich alle, dass wir keine Probleme mehr haben. Ich verspreche ihm auch: Diesmal haue ich nicht ab!", scherzte Kuranyi.

Der 35-Jährige plant derweil seine Karriere nach dem Profi-Fußball. "Aktuell tendiere ich dazu, in die Beraterschiene einzusteigen", verrät Kuranyi.