Kulturhauptstadt Valletta feiert Barockfestival

Malta feiert die 6. Ausgabe des internationalen Barockfestivals in Valletta . Zwei Wochen dauert der Reigen. Präsentiert werden musikalische Perlen des 16. bis 18. Jahrhunderts, aufgeführt von renommierten Ensemblen und Solisten. 

Kenneth Zammit Tabona, künstlerischer Direktor des Festivals, freut sich über den großen Besucherandrang. "Bislang ist es sehr ermutigend. Wir haben fast jeden Tag volle Häuser. Jedes Jahr steigen die Besucherzahlen. Sie kommen aus ganz Europa. Einige Leute kommen aus Japan, manche aus Amerika, und natürlich kommen die maltesischen Konzertbesucher, in Scharen."

Zu den Highlights in diesem Jahr gehören der iranische Cembalist Mahan Esfahani und das deutsche La Folia Barockorchester , das auf historischen Instrumenten spielt (unter der Leitung von Robin Peter Müller). 

"Dieses Festival ist ein Muss für alle Liebhaber der Barockmusik und lockt jedes Jahr mehr Fans zu den verschiedenen Konzerten auf der Insel", sagt euronews-Reporter Wolfgang Spindler. 

Der Besuch der maltesischen Kulturhauptstadt lohnt sich ganz besonders in diesen Tagen. Valletta ist ebenso wie das niederländische Leeuwarden europäische Kulturhauptstadt 2018. Das Programm startet an diesem Wochenende.

400 Events stehen an. Etwa 1000 lokale und internationale Künstler werden zu "Valletta 2018" beitragen. Eines der Highlights soll im Juni die spektakuläre Schiffs-Show "The Peagant of the Seas" im Hafen der maltesischen Stadt werden.