Kult-Parade zieht wieder durch Hamburg: Zehn schräge Fakten zum Schlagermove

Beliebte Perücken, große Stars und der Kampf gegen Müllberge.

Schrille Kostüme, knallige Perücken: Am Sonnabend feiern wieder Hunderttausende Tanzwütige den Schlagermove. Es wird geschwoft, getrunken und – ja, das leider auch – in viele Ecken gepinkelt. Die MOPO hat Wissenswertes rund um die wilde Party zusammengetragen.

Der Schlagermove ist nicht einfach nur eine verrückte Hamburgensie, sondern die größte Schlagerparty der Welt. Jedes Jahr kommen Fans in schrillen Klamotten an die Waterkant, um zu All-Time-Hits wie „Aber bitte mit Sahne“ abzugehen. Die Tanzwütigen kommen sogar extra aus dem Ausland angereist. In diesem Jahr werden 500000 Besucher erwartet.

Vor 20 Jahren zog die erste Schlagerparade durch die Stadt. Damals war sie allerdings noch deutlich kleiner: 1997 tanzten etwa 50000 Menschen um 14 Trucks. Ein Jahr später feierten bereits 200000 Schlagerfans.

Klar, dass sich auch Stars der Szene der Riesenparty nicht entziehen wollen. So waren schon Costa Cordalis, Tony Marshall, Jürgen Drews, Willi Herren, Chris Roberts und Heino dabei. Auch Guildo Horn hatte die Hamburger schon lieb. In diesem Jahr heizt unter anderem Bata Illic (Ich möcht’...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo