Kulmbacher Brauerei Aktien-Gesellschaft: Jahresabschluss 2017 der Kulmbacher Gruppe

DGAP-News: Kulmbacher Brauerei Aktien-Gesellschaft / Schlagwort(e): Jahresergebnis

21.03.2018 / 12:54
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Jahresabschluss 2017 der Kulmbacher Gruppe

Der deutsche Bier- und Getränkemarkt war auch im Geschäftsjahr 2017 von einem harten Preis- und Wettbewerbsdruck sowie Überkapazitäten geprägt. Ein sich stetig veränderndes Konsumverhalten bei den Verbrauchern hat zu einer sich wandelnden Produktpalette auf dem Biermarkt geführt. Dabei verschafft die Einführung von Bierspezialitäten und Produktinnovationen kreativen Brauereien Absatzmengenzuwächse und Wettbewerbsvorteile, die aber der allgemeinen Gesamtmarktentwicklung nicht entgegenwirken. Der rückläufige Trend im Bierabsatz in Deutschland ist ferner auf den demografischen Wandel und weiter rückläufigen Absatzmengen in der Gastronomie zurückzuführen.

Das Geschäftsjahr 2017 hat die Kulmbacher Gruppe mit einem sehr guten operativen Ergebnis (EBIT*)) abgeschlossen. Die Ergebnisentwicklung der Unternehmensgruppe hat die Erwartungen des Vorstands größtenteils übertroffen. Die im Lagebericht 2016 für das Geschäftsjahr 2017 prognostizierten finanziellen Zielsetzungen für EBIT und Free Cashflow wurden trotz der gegenüber dem Vorjahr niedrigeren Umsatzerlöse (Ist: 219,8 Mio. EUR; Vorjahr: 220,7 Mio. EUR) eingehalten bzw. sogar übertroffen. Das EBIT lag mit 10,5 Mio. EUR aufgrund eines konsequenten Kostenmanagements und einer wertorientierten Unternehmensführung deutlich über dem prognostizierten Wert von 8,0 Mio. EUR und verbesserte sich gegenüber dem Vorjahreswert von 10,0 Mio. EUR. Der Free Cashflow i. H. v. 7,4 Mio. entsprach im Geschäftsjahr 2017 dem prognostizierten Wert von leicht oberhalb 7 Mio. EUR, lag aber aufgrund der hohen Investitionstätigkeit unter dem Vorjahreswert (8,6 Mio. EUR).

Im Geschäftsjahr 2017 erzielte die Kulmbacher Gruppe eine Absatzmenge an Getränken einschließlich der Handelsgetränke und ohne Berücksichtigung der Lohnfertigungsmengen von 3.136 Thl, die um 1,8 Prozent unter dem Vorjahresvolumen lag (Vorjahr: 3.194 Thl). Der Trend des rückläufigen Gastronomiegeschäfts hielt auch im abgelaufenen Geschäftsjahr unverändert, vor allem wegen des veränderten Konsumentenverhaltens und reduzierter Öffnungszeiten der Gaststätten insbesondere in den ländlichen Gegenden, an. Im Segment Handel konnte das Absatzmengenvolumen bei einem marginalen Rückgang von -0,2 Prozent nahezu konstant gehalten werden. Entgegen dem Markttrend erzielten unsere alkoholfreien Biere mit +4,0 Prozent und unsere Biermischgetränke mit +7,4 Prozent Absatzmengenzuwächse gegenüber dem Vorjahr.

Der nach handelsrechtlichen Vorschriften ermittelte Bilanzgewinn des Geschäftsjahres 2017 der Kulmbacher Brauerei AG beträgt 4.184.357,14 EUR. Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung am 17. Mai 2018 vorschlagen, den Bilanzgewinn der Kulmbacher Brauerei AG wie folgt zu verwenden: Zahlung einer Dividende in Höhe von 3.360.000,00 EUR (1,00 EUR je dividendenberechtigter Stückaktie), Einstellung eines Betrags in Höhe von 800.000,00 EUR in die anderen Gewinnrücklagen und Vortrag des verbleibenden Betrags in Höhe von 24.357,14 EUR auf neue Rechnung.

Mitteilende Person:
Markus Stodden, Vorstandssprecher

*)Ergebnis vor Zinsen und Steuern vom Einkommen und vom Ertrag (Earnings before Interest and Tax)



21.03.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Kulmbacher Brauerei Aktien-Gesellschaft
Lichtenfelser Straße 9
95326 Kulmbach
Deutschland
Telefon: 09221-705-162
Fax: 09221-705-368
E-Mail: heike.hartelt@kulmbacher.de
Internet: www.kulmbacher.de
ISIN: DE0007007007
WKN: 700700
Börsen: Freiverkehr in Berlin, München (m:access)


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this