KSC-Profi schreit vor Schmerzen

·Lesedauer: 1 Min.
KSC-Profi schreit vor Schmerzen
KSC-Profi schreit vor Schmerzen

Ganz bittere Szene für den KSC beim 1:1 im Topspiel der 2. Bundesliga gegen den HSV!

Der Linksaußen stürzte in der 70. Minute nach einem Zweikampf mit Hamburgs Moritz Heyer auf die Schulter und schrie direkt vor Schmerzen auf. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur 2. Bundesliga)

Lorenz hatte mit beiden ausgestreckten Armen versucht, seinen Fall zu bremsen und verletzte sich dabei offenbar schwerer.

Am Boden liegend fasste sich der KSC-Profi direkt an den linken Oberarm und winkte nach den Ärzten. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der 2. Bundesliga)

In der TV Übertragung auf SPORT1 war über die Außenmikrofone zu hören, wie ein Spieler rief: „Die Schulter ist raus.“

Lorenz wurde noch auf dem Feld behandelt und direkt ausgewechselt. Fabian Schleusener kam für ihn in die Partie. (DATEN: Die Tabelle der 2. Bundesliga)

Alles zur 2. Bundesliga bei SPORT1:



Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.