Krypotowährung Ethereum fällt bei Flash-Crash erst auf 13 $, springt danach zurück auf 296 $

Jonathan Garber and Christoph Damm

Die heißgelaufene Kryptowährung Ethereum hat am Mittwoch einen Flash-Crash erlebt, danach alle Verluste aber wieder wettgemacht.

Die Kryptowährung, also ein digitales Zahlungsmittel wie auch Bitcoin, ist innerhalb weniger Minuten von 296 US-Dollar auf ein Tief bei 13 US-Dollar abgestürzt. Den gesamten Absturz könnt ihr im Chart nicht sehen, weil er den Preis minütlich abbildet und nicht jeden einzelnen Augenblick.

Ethereum

Über die Hintergründe wird nur spekuliert. Häufig wird ein Problem bei einem sogenannten ICO genannt. Die Abkürzung steht für „Initial Coin Offering“, in Anlehnung zu einem IPO, was für „Initial Public Offering“ steht und einen Börsengang eines Unternehmens bezeichnet.

Bei einem ICO werden allerdings keine Aktien an die Börse gebracht, Unternehmen verkaufen sogenannte Tokens, um damit Geld einzusammeln. Ein Startup kann Tokens verkaufen, sammelt damit Kapital ein und mit den Tokens wiederum können die Besitzer Käufer später einen Gegenwert im etablierten Unternehmen bekommen: Einkaufen, Dienstleistungen buchen oder ähnliches. 

Solch ein ICO stand bei Ethereum gestern an und im Internet wird spekuliert, dass Probleme dabei zu langen Wartezeiten, nicht ausgeführten Transaktionen und daraus resultierende Panikverkäufe auftraten. Innerhalb weniger Augenblicke hat der automatisierte Handel aber dazu geführt, dass es eine schnelle Erholung gab.

Weiterlesen auf businessinsider.de