Real korrigiert Kroos

Real korrigiert Kroos
Real korrigiert Kroos

Toni Kroos zählt ohne Frage zu den erfolgreichsten deutschen Fußballern aller Zeiten. Doch nicht nur auf dem Platz gelingen dem gebürtigen Greifswalder hin und wieder Glanzleistungen, Kroos ist auch für seine Schlagfertigkeit in den sozialen Medien bekannt.

Immer wieder lässt sich Toni Kroos, der mit seinem Bruder Felix einen Podcast namens „Einfach mal Luppen“ führt, flapsige Sprüche und Kommentare bei Twitter einfallen, die über 10,5 Millionen Follower belustigen sollen.

Eine Trikotverlosung seines Teamkollegen Lucas Vazquez kommentierte der 32-Jährige beispielsweise mit „Will ich gar nicht, danke“.

Real korrigiert Kroos

Nun hat sich der offizielle Twitter-Account der Königlichen erlaubt, den Weltmeister von 2014 vor Probleme zu stellen.

Real postete ein Bild der Twitter-Biografie des Mittelfeldstars, in der Kroos seine wichtigsten Titel, u.a. den WM-Titel und die Champions-League-Triumphe notiert hat. Dabei ist den Königlichen etwas aufgefallen: „Ich glaube, da fehlt etwas“, kommentierte der offizielle Twitter-Account von Real Madrid unter den Post. (NEWS: Alle aktuellen Infos zu La Liga)

Tatsächlich fehlte der erst kürzlich gewonnene 5. Champions-League-Titel in der Biografie des Deutschen. Kroos selbst antwortete zügig auf den Hinweis seines Arbeitgebers und fügte das Jahr 2022 zu seinen Königsklassen-Triumphen hinzu.

„Erledigt“ antwortete der 32-Jährige auf den Post des spanischen Meisters.

Ob sogar noch ein sechster Titel hinzukommen wird, müssen Real und Kroos in der Zukunft selbst beantworten.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.