Kroos legte James Bayern ans Herz

Toni Kroos (l.) und James Rodriguez spielten drei Jahre gemeinsam bei Real

James Rodriguez hat sich nicht spontan für den FC Bayern entschieden.

Laut eigener Aussage dachte der Torschützenkönig der WM 2014 bereits im März über einen Wechsel an die Isar nach und informierte sich dabei sogar bei einem Real-Mitspieler: Toni Kroos.

"Mit Toni habe ich vor vier Monaten gesprochen und ihn über den Klub und die Stadt befragt", verriet der neue Offensivstar des Rekordmeisters im Gespräch mit BayernTV.


Kroos hatte von 2007 bis 2014 selbst für die Bayern-Profis gespielt und unter anderem die Champions League gewonnen. 

Er legte ihm einen Wechsel ans Herz. "Toni hat mir gesagt, dass die Stadt fantastisch und der Klub großartig ist", berichtete der 26-Jährige.

Die entscheidende Rolle für den Transfer spielte am Ende aber Carlo Ancelotti. Der Coach rief seinen einstigen Schützling bei Real in der vergangenen Woche persönlich an, um ihn vollends zu überzeugen.


"Wir haben ein gutes Verhältnis zueinander, er hat sich für meinen Transfer stark gemacht", sagte James.

Der Kolumbianer ist zunächst auf Leihbasis bis 2019 zu den Bayern gewechselt. Die Gebühr beträgt zehn Millionen Euro. Anschließend kann er für 35,2 Millionen Euro fest verpflichtet werden.