Kroos kehrt gegen Spanien zurück, Neuer überflügelt Maier

SID
·Lesedauer: 2 Min.

Sevilla (SID) - Manuel Neuer wird zum Abschluss des Länderspieljahres sein 96. Spiel im DFB-Trikot bestreiten und damit zum alleinigen Rekord-Torwart vor Ikone Sepp Maier aufsteigen. Der Kapitän ist für das "Finale" um den Gruppensieg in der Nations League am Dienstag (20.45 Uhr/ARD) in Sevilla gegen Spanien zwischen den Pfosten gesetzt.

Außerdem sprach Bundestrainer Joachim Löw auch Rio-Weltmeister Toni Kroos, der zuletzt beim 3:1-Sieg in Leipzig gegen die Ukraine gelbgesperrt gefehlt hatte, eine Startelfgarantie aus.

Fehlen wird dafür Abwehrspieler Antonio Rüdiger wegen einer Gelbsperre. Für ihn dürfte der zuletzt überzeugende Robin Koch neben Abwehrchef Niklas Süle in der Innenverteidigung von Beginn an auflaufen. Auf den Außen verteidigen wohl erneut Matthias Ginter und Philipp Max.

Im zentralen Mittelfeld dürfte Löw neben Kroos auf Ilkay Gündogan und etwas offensiver auf den gegen die Ukraine überzeugenden Leon Goretzka setzen. Vorne ist das Turbo-Trio Serge Gnabry, Timo Werner und Leroy Sane gesetzt. - Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Deutschland: Neuer/Bayern München (34 Jahre/95 Länderspiele) - Ginter/Borussia Mönchengladbach (26/34), Süle/Bayern München (25/28), Koch/Leeds United (24/6), Max/PSV Eindhoven (27/2) - Gündogan/Manchester City (30/41), Kroos/Real Madrid (30/100) - Goretzka/Bayern München (25/28) - Gnabry/Bayern München (25/16), Werner/FC Chelsea (24/34), Sane/Bayern München (24/24). - Trainer: Löw

Spanien: De Gea/Manchester United (30/45) - Sergi Roberto/FC Barcelona (28/9), Ramos/Real Madrid (34/177), Pau/FC Villarreal (23/6), Reguilon/Tottenham Hotspur (23/5) - Rodrigo/Manchester City (24/16), Merino/San Sebastian (24/6) - Torres/Manchester City (20/6), Koke/Atletico Madrid (28/46), Oyarzabal/San Sebastian (23/10) - Morata/Juventus Turin (28/35). - Trainer: Luis Enrique

Schiedsrichter: Andreas Ekberg (Schweden)