Kritik an Neymar: Wolfsburg-Profi verliert die Nerven

Luka Ziegler
Bittere Pleite für Benedikt Saltzer bei der WM-Quali

Jeder FIFA-18-Spieler kennt es: Wenn die Emotionen bei spannenden und knappen Spielen hochkochen, kann es passieren, dass ein Controller zu Bruch geht. Das erlebte nun auch Benedikt Saltzer, FIFA-18-Spieler im Dress des VfL Wolfsburg.

Benedikt Saltzer trat mit vielen FIFA-18-Vertretern der Bundesligisten bei der WM-Qualifikation in Barcelona an. Saltzer spielte auf der PS4 eine perfekte Vorrunde und holte sich mit sechs Siegen und ohne Niederlage den Tagessieg. Dann traf er in den Playoffs den deutschen Newcomer "Testotier". Dort unterlag er insgesamt (Hin- und Rückspiel) mit 5:7 Toren.

Frust über Neymar

Der Frust über die Niederlage war so groß, dass Saltzer seinen Controller zu Boden warf. Ein Foto auf Twitter zeigt den zerstörten, goldenen Controller. Dazu schrieb Saltzer, es sei der erste Controller, den er in seiner FIFA-Karriere zerstört hat.


Sein Ärger war verständlich: Saltzer hatte in der Schlussphase die Chance zum Ausgleich. Nach einer schönen Pass-Stafette hatte er Neymar freigespielt, war dann aber freistehend am Torhüter gescheitert. Mit "Danke mein Freund" ließ er seinen Frust auch bei Twitter raus.


Deutsche Dominanz in Barcelona

Sieben deutsche Akteure haben sich für das Viertelfinale beim Turnier in Barcelona qualifiziert. Auf der PlayStation sind ESL Wintermeister Tim "TheStrxnger" Katnawatos (FC Basel), der Salz0r-Bezwinger "Testotier", Mohammed "Mo_Aubameyang" Harkous und Kai "deto" Wollin nach deinem deutschen Duell gegen Marvin "M4RV" Hintz unter den besten Acht.


Auf der Xbox rückten Youngster Sakul, Routinier NRaseck und Bochums MegaBit in die nächste Runde. Sie alle haben sich ihre Reise zu den Global Playoffs im kommenden Sommer gesichert.

Heute zeigt SPORT1 weiterhin den FIFA 18 FUT Champions Cup Barcelona im Free-TV, auf Facebook und im kostenlosen Livestream.