Werbung

Nach Kritik an Neuer: Flick wird deutlich

Bundestrainer Hansi Flick hat dem schwer verletzten Nationaltorhüter Manuel Neuer den Rücken gestärkt und dem DFB-Kapitän sein Vertrauen ausgesprochen.

„Die ganzen Diskussionen über die Qualität von Manuel Neuer kann ich nicht nachvollziehen. Manu war die letzten zehn Jahren der beste Torhüter, den ich kenne“, sagte Flick vor dem Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League zwischen Bayern München und Paris St. Germain bei DAZN: „Ich bin überzeugt davon, dass er dieses Niveau wieder erreichen kann.“

Neuer, der nach seinem Unterschenkelbruch aus dem Dezember gegen PSG erstmals wieder im Stadion sitzt, wird bei der Heim-EM im Sommer 2024 38 Jahre alt sein.

Flick: „Enorme Qualität“

„Manu weiß, dass es auch bei uns ein Leistungsprinzip gibt, aber er hat enorme Qualitäten“, sagte Flick: „Jetzt ist seine Gesundheit Hauptaugenmerk. Dass er wieder zurückkommt, dass er die Qualität wieder auf den Platz bringt. Und dann schauen wir weiter.“

In Neuers Abwesenheit ist Marc-Andre ter Stegen vom FC Barcelona die Nummer eins im deutschen Tor. Der 30-Jährige hatte zuletzt deutliche Ansprüche erhoben, dauerhaft zum Stammtorhüter befördert zu werden und mit diesem Status auch in die EM zu gehen. "Das ist mein Ziel, natürlich", sagte ter Stegen dem kicker.

Auch beim FC Bayern muss sich der lange unangefochtene Neuer dem Konkurrenzkampf stellen. Als Ersatz hatte der Klub den Schweizer Nationaltorhüter Yann Sommer von Borussia Mönchengladbach verpflichtet und mit einem Vertrag bis 2025 ausgestattet.

Zudem hofft der derzeit an die AS Monaco ausgeliehene Alexander Nübel auf seine Chance, die Nummer eins beim Rekordmeister zu werden.