Kritik an britischem Königshaus: Wurde Diana aus Geburtstagsvideo für Prinz Charles verbannt?

Hannah Sommer
Freie Autorin für Yahoo Style
Prinz Charles und Diana waren 15 Jahre lang verheiratet. (Bild: Getty Images)

Am 14. November feierte Prinz Charles seinen 70. Geburtstag. Neben einer großen Feier wurde der britische Thronfolger auch in den sozialen Medien mit Geburtstagswünschen geehrt. Ein Video, das der Palast selbst online teilte, sorgte jedoch für negative Reaktionen.

Es handelt sich dabei um eine Foto-Slideshow, die auf dem Twitter-Account des Clarence House, dem offiziellen Wohnsitz von Prinz Charles und Camilla, veröffentlicht wurde. “Alles Gute zum 70. Geburtstag Seiner Königlichen Hoheit, dem Prinzen von Wales”, schrieb der Palast zu dem rund zweieinhalb-minütigen Clip.


“Alles Gute zum 70. Geburtstag Seiner königlichen Hoheit, dem Prinzen von Wales.”

Die Fotos zeichnen das Leben von Prince Charles nach. Sie zeigen Charles als Baby, später als Jugendlichen, als jungen Erwachsenen, als Familienvater mit seinen beiden Söhnen William und Harry sowie als Ehemann – zumindest von seiner zweiten Frau Camilla. Was in diesem Clip jedoch auffällt: Eine Phase im Leben des heute 70-Jährigen kommt sehr kurz, und zwar seine Ehe mit der 1997 bei einem Autounfall verstorbenen Frau Diana.

Twitter-User vermuten böse Absichten

Nur ein einziges Foto in dem gesamten Clip zeigt das Ehepaar mit ihren Söhnen zusammen als Familie – und das, obwohl Charles und Diana 15 Jahre lang verheiratet waren. Das blieb auch vielen Twitter-Usern nicht verborgen. In den Kommentaren weisen sie auf die Auslassung hin. Manche vermuten gar böse Absichten dahinter.


“Diana wurde erfolgreich aus der Geschichte gelöscht.”


“Hmmm, nur ein Foto von Diana und fünf von Camilla! Wenn das mal kein Auftrag von oben war.”


“Nur ein Foto von Diana“

“Diana wurde erfolgreich aus der Geschichte gelöscht”, vermutet eine Twitter-Userin. Andere zeigen sich schlicht traurig, dass es nur ein einziges Foto von Diana in dem Video gibt.

Wie britische Medien berichten, gab es bereits letzte Woche Kritik an einer BBC-Dokumentation “Prince, Son and Heir: Charles at 70”, die auch anlässlich von Prinz Charles’ Geburtstag ausgestrahlt wurde. Denn auch in der Doku soll Diana größtenteils ausgespart worden sein.