Kristen Stewart: Will Rolle als Bond-Bösewicht

·Lesedauer: 1 Min.
Kristen Stewart credit:Bang Showbiz
Kristen Stewart credit:Bang Showbiz

Kristen Stewart würde gerne einen Bond-Bösewicht spielen.

Die 'Spencer'-Darstellerin hat verraten, dass sie gerne in einem 007-Film mitspielen würde und vorgeschlagen, dass sie die Rollen des Bond-Girls und des Bond-Bösewichts kombinieren könnte.

Kristen sagte der ‘Daily Mail’: "Ich würde einen Bond-Film machen, oh ja! (Ich würde) das Bond-Girl spielen, das das böse Mädchen ist... das den Bösewicht spielt! Ich könnte beide Rollen spielen. Ich habe noch keinen Bösewicht gespielt. Ich spiele gerne den Guten... aber vielleicht muss ich auf die andere Seite wechseln."

Den neuesten Bond-Streifen 'Keine Zeit zu sterben' hat Kristen sehr genossen, weil darin ihre Freundin Léa Seydoux alias Madeleine Swann mit von der Partie ist - mit ihr hat sie bereits in dem kommenden Horrorstreifen 'Crimes of the Future' zusammengearbeitet. Und über Seydoux sagt die 31-jährige Schauspielerin: "Lea ist eine der coolsten Personen, die ich je getroffen habe."

Stewart gestand kürzlich, dass sie glaubt, nur fünf "wirklich gute" Filme gemacht zu haben, obwohl sie in Dutzenden von Projekten mitgewirkt hat.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.