Kristen Stewart: Starke Veränderung

·Lesedauer: 1 Min.
Kristen Stewart credit:Bang Showbiz
Kristen Stewart credit:Bang Showbiz

Kristen Stewart war vor ‚Twilight‘ eine Innen-nach-außen-Person.

Die 31-jährige Schauspielerin wurde durch die Fantasy-Filmreihe über Nacht zum Megastar. Diese Erfahrung, so Kristen, habe ihr Leben radikal geändert. Im Interview mit ‚Variety‘ sagte sie jetzt über ihre Transformation: „Als ich mit diesem Film anfing war ich 17 und eine kleine Innen-nach-außen-Person. Ich trug mein ganzes Blut außen auf meinem Körper herum.“ Mit der Zeit änderte sich Kristens Einstellung gegenüber ihrer Karriere jedoch. Seitdem, so die ‚Spencer‘-Darstellerin, investiere sie viel mehr Zeit in ihre Arbeit. „Wenn du älter wirst gibt es Zeiten, in denen du mehr auf dich achtest“, erklärt sie, „Du hast mehr Fell und es geht darum, die richtigen Projekte zu finden und andere Wege zu entdecken, auf deine Gefühle zuzugreifen. Ich habe mich früher immer in meine Angst eingespannt. Jetzt denke ich, dass ich heute härter arbeite als damals. Ohne Fell zu sein hat eine Weile für mich funktioniert, aber jetzt muss ich etwas aufbauen statt jeden Ball gleich zu fangen und von meiner Umgebung beeinflusst zu werden.“

Für Kristen ist das ‚Twilight‘-Franchise heute fast schon Geschichte. „Ich habe gesehen, dass es auf Netflix ist und ich dachte mir ‚Oh, es ist auf Netflix‘, als ich es beim Stöbern entdeckte. Mensch, das ist wirklich komisch, denn es fühlt sich so weit weg an, aber es ist noch gar nicht so lange her, dass ich in diesen Filmen war“, gab sie vor kurzem preis.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.