Kristen Stewart: Der Diana-Rolle nicht würdig

·Lesedauer: 1 Min.

Kristen Stewart fühlte sich in der Rolle der Prinzessin Diana "illoyal", weil sie selbst keine Kinder hat.

Die 31-jährige Schauspielerin spielt die Rolle der verstorbenen Prinzessin im Film ‘Spencer’ - der sich auf drei Tage in Sandringham an den Weihnachtstagen vor der Trennung von Prinz Charles konzentriert. Und Stewart fühlte sich in ihrer Rolle “untreu”, wenn sie als Prinzessin Diana Szenen mit ihren Söhnen, den Prinzen William und Harry, drehen musste. Sie fühlte sie sich in der Rolle nicht "authentisch" genug, weil sie eine solche Verbindung in ihrem eigenen Leben nicht erlebt hat.

"Sie ist wie dieses wilde Tier, das man nicht anzusprechen wagt... [Ich bedauerte, dass] ich noch keine Mutter bin. Ich brauche das, um mich authentisch zu fühlen. Das ist der einzige Teil der Rolle, bei dem ich mich untreu gefühlt habe", so Kristen.

Der Film hat bei den Kritikern gemischte Reaktionen hervorgerufen und Kristen wusste immer, dass das Thema die Gemüter erhitzen würde, aber letztendlich war es ihr das Risiko wert. Gegenüber der ‘Daily Mail’ sagte sie: "Ich wusste definitiv, dass die Chance, 'es zu vermasseln' viel größer war, als einen 'guten Job' zu machen. Aber ich dachte, das ist es wert. Ich arbeite schon sehr lange als Schauspieler und es ist wirklich selten, dass man etwas findet, bei dem man sich so fühlt."

Kristen Stewart credit:Bang Showbiz
Kristen Stewart credit:Bang Showbiz
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.