Krise hält an: Dynamo Dresden seit fünf Spielen sieglos

·Lesedauer: 1 Min.
Krise hält an: Dynamo Dresden seit fünf Spielen sieglos
Krise hält an: Dynamo Dresden seit fünf Spielen sieglos

Mit einem Tor Unterschied endete die Partie, die Holstein Kiel mit 2:1 gegen SG Dynamo Dresden für sich entschied. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt.

Das 1:0 von Dynamo Dresden bejubelte Heinz Mörschel (31.). Zur Pause wusste der Gast eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Für das 1:1 der Störche zeichnete Benedikt Pichler verantwortlich (64.). Nur eine Minute später erzielte der Gastgeber die 2:1-Führung. Mit dem Schlusspfiff durch den Referee siegte Holstein Kiel gegen SG Dynamo Dresden.

Mit drei Punkten im Gepäck verließen die Störche die Abstiegsplätze und belegen jetzt den 13. Tabellenplatz. Drei Siege, fünf Remis und fünf Niederlagen hat Kiel momentan auf dem Konto. Das vierte Spiel in Folge ohne Niederlage hat für Holstein Kiel das Verlassen der Abstiegsränge zur Folge.

Dynamo Dresden holte auswärts bisher nur vier Zähler. Dresden findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 14. SG Dynamo Dresden musste sich nun schon achtmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Dynamo Dresden insgesamt auch nur vier Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Die Misere von Dresden hält an. Insgesamt kassierte SG Dynamo Dresden nun schon fünf Niederlagen am Stück.

Als Nächstes steht für die Störche eine Auswärtsaufgabe an. Am 21.11.2021 (13:30 Uhr) geht es gegen den 1. FC Heidenheim 1846. Dynamo Dresden empfängt parallel Fortuna Düsseldorf.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.