Kriminalität: Polizei fahndet nach Handyräuber mit Foto

Wer den Gesuchten kennt oder Verdächtiges gesehen hat, soll sich mit Hinweisen an die Kriminalpolizei wenden

Mit einem Bild sucht die Polizei nach einem Mann, der im Februar 2017 einer Frau in Zehlendorf das Handy gestohlen haben soll. Wie die Polizei mitteilte, war die 53-Jährige am 13. Februar gegen 14.50 Uhr mit ihren vier Hunden auf der zugefrorenen Eisfläche der Krummen Lanke unterwegs, als ein Unbekannter die Schleppleine ihres Huskiemischlings ergriff und diesen Zeugenaussagen zufolge wegführen wollte. Als die Hundebesitzerin den ungepflegt wirkenden Mann zur Rede stellen wollte und das Geschehen mit ihrer Handykamera filmte, schubste der etwa 40 bis 50-Jährige die Hundehalterin, die daraufhin stürzte. Der Mann stahl ihr das Handy, das auf die Eisfläche gefallen war und ließ dabei von dem Hund ab. Danach flüchtete er mit seinem Fahrrad in Richtung Quermatenweg.

Der Gesuchte sei etwa 1,85 bis 1,90 Meter groß und habe eine sportliche Statur. Er trage lange, grau melierte Haare und einen ungepflegten, grau melierten Vollbart. Er spreche mit einem leichten Berliner Dialekt Deutsch und habe eine Fellmütze, eine Winterjacke, eine beigefarbene Arbeitshose mit hellblauen Absetzungen und einem Riss an der Gesäßtasche, sowie graue Sportschuhe getragen. Außerdem habe er ein Fahrrad mit Satteltaschen auf beiden Seiten des Gepäckträgers mit sich geführt.

Wer die abgebildete Person kennt, Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen kann oder zum angegebenen Zeitpunkt auffällige Beobachtungen gemacht hat, kann sich mit Hinweisen unter der Telefonnummer (030) 4664-473131 an die Kriminalpolizei der...

Lesen Sie hier weiter!