Nach Krimi: United Volleys überraschen Meister Belin

Die United Volleys Rhein-Main (links) feiern den Sieg gegen Meister Berlin

Die United Volleys Rhein-Main haben am 6. Spieltag der Volleyball-Bundesliga für eine Überraschung gesorgt.

In der heimischen Fraport Arena besiegte das Team von Trainer Michael Warm Meister BERLIN RECYCLING Volleys nach einem Volleyball-Krimi mit 3:2 (14:25, 25:23, 25:27, 25:18, 15:10) (DATENCENTER: Ergebnisse/Spielplan)


Den weitaus besseren Start im Verfolgerduell legten die Berliner hin. Bis zum Stand von 19:16 im zweiten Satz steuerten sie souverän auf einen Sieg zu. Die Abwehr des Meisters leistete sich wenige Fehler und im Angriff war es ein ums andere Mal der australische Diagonalangreifer Paul Carroll, der mit seinen wuchtigen Schlägen punkten konnte.

Zu viele Fehler des Meisters

Dann schlugen die United Volleys, die mit Bastian Schwarz auf einen wichtigen Spieler verzichten mussten,  jedoch zurück und gewannen den zweiten Satz noch nach einer Aufholjagd.

Der Berliner Zuspieler Pierre Pujol macht in den beiden Startsätzen gleich zwei Mal enge Bekanntschaft mit dem Ball. Bei zwei Schmetterschlägen konnte er nicht mehr ausweichen und bekam den Ball jeweils mit voller Wucht an den Kopf. Pujol nahm es mit Humor und quittierte die Aktionen mit einem Lächeln.


Im dritten Satz spielte Berlin noch einmal all seine Routine und Klasse aus und gewann diesen knapp mit 27:25.

Die United Volleys ließen sich davon aber nicht entmutigten und spielten weiter frech auf, während sich auf Berliner Seite die Fehler häuften. 

In den Sätzen vier und fünf spielte sich das Heimteam in einen Rausch und feierte schließlich überschwänglich den überraschenden Sieg.

United Volleys verfolgen Friedrichshafen

Nach dem vierten Erfolg im fünften Saisonspiel verbesserten sich die United Volleys mit elf Punkten auf den zweiten Tabellenplatz. Die BERLIN RECYCLING Volleys liegen mit einem Punkt weniger auf der Habenseite auf Platz drei (DATENCENTER: Die Tabelle).


An der Spitze zieht der VfB Friedrichshafen weiter einsam seine Kreise. Der Mitfavorit gewann am Abend mit 3:1 bei den Bergischen Volleys und feierte den sechsten Saisonsieg.

Am nächsten Mittwoch überträgt SPORT1 die Partie BERLIN RECYCLING Volleys gegen Hypo Tirol AlpenVolleys Haching ab 19 Uhr LIVE im TV.