Werbung

Kreutzer wechselt zu Augsburg

Kreutzer wechselt zu Augsburg
Kreutzer wechselt zu Augsburg

Sportdirektor Christof Kreutzer verlässt die Schwenninger Wild Wings aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) und wechselt zu den abstiegsbedrohten Augsburger Panthern.

In Augsburg, das nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt hat, soll der frühere DEL-Profi Kreutzer eine Doppelfunktion als Sportlicher Leiter und Cheftrainer ausfüllen. Nach dem 2:3 nach Verlängerung am Freitag gegen die Kölner Haie haben die Schwenninger keine Chancen mehr, die Vor-Play-Offs zu erreichen.

"Das Anforderungsprofil für unseren neuen sportlichen Verantwortlichen war eindeutig: Kompetenzen als Cheftrainer und Sportdirektor, großer Überblick über das deutsche Eishockey mit allen Ligen und ein gutes Netzwerk, persönliche Erfahrungen in DEL und DEL2 und deutschsprachig. Christof Kreutzer passt perfekt in dieses Profil", sagte Augsburgs Hauptgesellschafter Lothar Sigl.

Augsburg liegt als 14. auf einem Abstiegsplatz, hat aber noch keine Planungssicherheit: Erst nach Ende der DEL2-Saison steht fest, ob einer der aufstiegsberechtigen Klubs Zweitligameister wird. Wenn nicht, bliebe Augsburg als Vorletzter in der DEL. Sollte sich der überlegene Tabellenführer Kassel Huskies, DEL-Absteiger Krefeld Pinguine oder Außenseiter Dresdner Eislöwen den Titel schnappen, wäre Augsburg auch als 14. abgestiegen.