Kreml lässt persönliche Teilnahme Putins bei G20-Gipfel weiter offen

MOSKAU (dpa-AFX) - Der Kreml lässt die Frage nach einer persönlichen Teilnahme von Russlands Präsident Wladimir Putin am G20-Gipfel im November in Indonesien weiter offen. "Wir stellen uns auf eine Teilnahme des Präsidenten ein", sagte Putins außenpolitischer Berater Juri Uschakow am Donnerstag der Agentur Tass zufolge. "Aber das werden wir später noch bestätigen, da eine ganze Reihe von Faktoren berücksichtigt werden muss, darunter auch die Ausbreitung des Coronavirus."

Moskau orientiere sich bei der Entscheidung auch daran, in welchem Format andere Staats- und Regierungschefs an dem Treffen auf der Insel Bali teilnehmen werden, sagte Uschakow weiter. Bereits im Juni hatte er eine Beteiligung Putins angekündigt - schon damals aber offen gelassen, ob persönlich oder per Videoschalte.

Mit Blick auf Russlands Krieg gegen die Ukraine stellt sich die Frage, wie westliche Politiker bei dem Gipfel der großen Industrie- und Schwellenländer mit einer Teilnahme Putins umgehen würden - insbesondere, weil auch der ukrainische Staatschef Wolodymyr Selenskyj eingeladen ist. Der gastgebende indonesische Präsident Joko Widodo erklärte kürzlich, Putin habe ihm gesagt, dass er kommen werde. Der G20-Gipfel findet am 15. und 16. November auf Bali statt.