Kreisklassen-Stürmer bricht Lewandowskis Rekord

Robert Lewandowski erzielte gegen den VfL Wolfsburg im Jahr 2015 drei Tore in etwas mehr als drei Minuten. Dieser Rekord wurde nun offenbar in der Kreisklasse pulverisiert.

Marcus Biber war in der Kreisklasse nicht zu halten

Der Amateurfußball ist reich an spektakulären Geschichten. So etwa im Fall Marcus Biber. Der 28-Jährige vom TSV Ustersbach erzielte in der Kreisklasse Augsburg Süd gegen den TSV Haunstetten drei Tore.

Das Besondere daran: Dieser Hattrick gelang ihm innerhalb von 50 Sekunden. So trug es zumindest Schiedsrichter Burhan Secgin in den Spielbericht ein. Drei Treffer wurde innerhalb der 88. Minute markiert.

Kein Eintrag ins Guinness-Buch

Im September 2015 hatte Lewandowski im Bundesliga-Spiel gegen den VfL Wolfsburg drei Tore seines Fünferpacks in 3:22 Minuten erzielt. Damit hat sich der Pole im Guinness-Buch der Rekorde verewigt.

Dort wird sich Biber so schnell nicht finden. “Mir war gar nicht bewusst, dass das so schnell ging. Leider gibt es kein Videomaterial, sodass es leider nicht für einen Eintrag ins Guinness-Buch der reicht. Zeugenaussagen reichen nicht, die brauchen Videomaterial”, so der 28-jährige Stürmer.


Biber nur bei “80 Prozent”

Die Geschichte wird gar noch kurioser. Da ihm beim 6:0-Sieg zuerst nichts gelingen wollte, ließ sich Biber in der Halbzeit auswechseln. Erst später kam er wieder in die Partie und legte dann trotz nur “80 Prozent” los.

Biber ist seit über 24 Jahren im Verein und somit ein echtes Urgestein. Er erinnert sich gerne zurück: “Nach dem ersten Treffer hatten wir schnell den Ball erobert – wieder ein Tor. Und dann gleich nochmal. Dabei konnte ich wegen einer Verletzung nur eingeschränkt trainieren.”