Kreise: Vodafone will Anteil an Funkturmtochter Vantage Towers verkaufen

LONDON/DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der britische Telekommunikationsanbieter Vodafone <GB00BH4HKS39> will sich Kreisen zufolge von Anteilen an seiner Funkturmtochter Vantage Towers <DE000A3H3LL2> trennen. Unter den Bietern befänden sich die Finanzinvestoren KKR <US48251W1045> und Global Infrastructure Partners (GIP) <INE943A01013> sowie EQT <SE0012853455> aus Schweden, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Demnach habe Vodafone Interessenten zu einer Auktion eingeladen. Eine Sprecherin von Vantage Towers lehnte eine Stellungnahme ab. Die Aktien der beiden Telekom-Unternehmen zogen nach Bekanntwerden der Nachrichten an.

Das Vodafone-Management habe sich bislang nicht entschieden, wie groß der zu veräußernde Anteil ausfallen soll. Allerdings sollen die Bieter es auf eine Mehrheit an Vantage Towers abgesehen haben. Vodafone hält derzeit rund 82 Prozent an seiner Funkturmtochter. Seit Jahresbeginn haben die Vantage-Tower-Anteile rund ein Fünftel an Wert eingebüßt. Derzeit kommt das MDax-Unternehmen <DE0008467416> auf eine Marktkapitalisierung von rund 13,2 Milliarden Euro.

Im Juli hatte die Deutsche Telekom <DE0005557508> einen Mehrheitsanteil an ihrem Funkturmgeschäft GD Towers für 17,5 Milliarden Euro an Brookfield Asset Management <CA1125851040> und DigitalBridge <US25401T6038> verkauft. Investmentfirmen schielen auf Funkturmgesellschaften, da diese aufgrund ihrer stabilen Erträge als attraktive Anlagemöglichkeit gesehen werden./ngu