Kreise: Kreditversicherer Euler Hermes kappt Limits für Kaufhof

dpa-AFX

KÖLN (dpa-AFX) - Der Warenhauskonzern Kaufhof sieht sich Insidern zufolge unerwartet mit neuen Problemen konfrontiert. Der zum Allianz-Konzern gehörende Kreditversicherer Euler Hermes hat die Kreditlimits für Kaufhof-Lieferanten spürbar reduziert, wie die Deutsche Presse-Agentur aus informierten Kreisen erfuhr. Zuvor hatten die "Textilwirtschaft" und "Spiegel Online" am Mittwoch berichtet.

Der Schritt von Euler Hermes ist unangenehm für Kaufhof, denn damit wird es für Lieferanten riskanter, ihre Ware an die Handelskette zu liefern. Im Normalfall garantiert der Kreditversicherer den Herstellern einen Großteil ihrer Forderungen und schützt sie damit vor Forderungsausfällen. Befürchtet Euler Hermes jedoch drohende Zahlungsprobleme, reduziert der Versicherer diese Garantiehöhe.

Der Kaufhof-Eigentümer, der kanadische Warenhauskonzern HBC, versuchte am Mittwoch, die Besorgnis bei den Lieferanten zu dämpfen. "Unsere Lieferanten können beruhigt sein", hieß es in einer Mitteilung. HBC stehe eine globale Kreditlinie in Höhe von 2,25 Milliarden US-Dollar (1,9 Mrd Euro) zur Verfügung, die die Zusagen der Kreditversicherer ergänzten. Euler Hermes lehnte eine Stellungnahme ab.